Aktive Lese-Patenschaft

Bürgermeister Friedhelm Fischer (links) erhält von MENTOR-Gründer Otto Stender die Schirmherrschaft über Langenhagens Leselernhefer. Ulla Hagemeister (Mitte) ist ehemalige Lehrerin an der IGS sowie Initiatorin und Koordinatorin des MENTOR-Netzwerks in Langenhagen. (Foto: VHS)

Bürgermeister Fischer übernimmt Schirmherrschaft

Langenhagen. Gerade in einer Zeit der permanenten Informations- und Medienvielfalt ist ausreichende Lesekompetenz eine wesentliche Voraussetzung für persönliche Entwicklung und schulischen Erfolg. Um Langenhagens Schulen bei dieser zentralen Bildungsaufgabe zu unterstützen, sind an acht Standorten insgesamt 68 ehrenamtliche Leselernhelfer tätig, die für jeweils ein bis zwei Schüler eine Lese-Patenschaft übernommen haben. Die Idee, in Zusammenarbeit mit Schulen individuelle Leseförderung auf der Basis bürgerschaftlichen Engagements durchzuführen, ging 2003 von dem hannoverschen Buchhändler Otto Stender aus, der 2003 mit der Gründung des Vereins „MENTOR – Die Leselernhelfer“ eine inzwischen bundesweite Erfolgsgeschichte einleitete.
Als Dankeschön für das ehrenamtliche Engagement hatte Bürgermeister Friedhelm Fischer über die Volkshochschule die Langenhagener Lesementoren sowie den MENTOR-Gründer Otto Stender eingeladen und würdigte insbesondere die ehemalige IGS-Lehrerin Ulla Hagemeister für den Aufbau und die Koordination der Leseförderung. Otto Stender unterstrich seinerseits die ungewöhnlich hohe Zahl aktiver Mentoren, führte dies auf die Aufgeschlossenheit der Schulen sowie die organisatorische Unterstützung durch die Volkshochschule zurück.
Trotz der hohen Zahl von Aktiven werden neue Lesementoren gesucht. Wer sich für die Mitarbeit bei MENTOR interessiert, kann sich auf der Internetseite www.mentor-leselernhelfer.de informieren.