Alle Laster jetzt für Radfahrer sicherer

Von hinten rechts nähert sich ADFC-Mitglied Wolfgang von Jan dem Lkw der Stadt Langenhagen, dieses Mal extra in dunkler Kleidung. (Foto: R. Spörer)
 
Regenwetter in Langenhagen: Die Scheibe wurde halb heruntergekurbelt, um auf dem Foto besser zu zeigen, was in den beiden rechten Spiegeln von diesem Radfahrenden neben dem Lastwagen zu sehen ist. (Foto: R. Spörer)

ADFC stellt Abbiegeassistenten auf dem Betriebshof vor

Langenhagen. Radfahren und rechtsabbiegende Lastwagen das ist bekanntermaßen ein schwieriges Thema. Aber es gibt dazu auch Lösungen, beispielhafte sogar. Denn "velophil", also fahrradfreundlich, so soll Langenhagen werden, und so gab der Rat der Stadt bereits im Dezember 2018 die finanziellen Mittel frei, ab alle(!) städtischen Lastwagen mit Abbiegeassistenten auszustatten: Neue Laster sowieso, und alle anderen vorhandenen, darunter auch viele bereits vorhandene Spezialfahrzeuge, sollten zügig nachgerüstet werden.
Unter diese Nachrüstuaktion fielen alle vorhandenen städtischen Lastwagen ab 7,5 Tonnen sowie auch Kastenwagen ab 3,5 Tonnen, bei denen die Sicht nach rechts hinten durch den geschlossenen Aufbau eingeschränkt ist. Ohne Nachrüstung blieben Pritschenwagen zwischen 3,5 und 7,5Tonnen, die haben ja bessere Sicht nach rechts hinten durch das Fenster in der Rückwand. des Fahrerhauses.
Nun, etwas mehr als drei Jahre später, ist es so weit: Die Nachrüstaktion an den vielen vorhandenen städtischen Lastwagen ist - bis auf die Feuerwehrfahrzeufe - abgeschlossen: Dieser Beitrag stellt eins der Sonderfahrzeuge und die Einrichtung vor: Es ist ein Kranwagen, zulässiges Gesamtgewicht 26 Tonnen mit einem 5,5-Tonnen-Kran sowie mit einem Vorsatz zum Anbau von Schneepflügen. Die Technik / den Hersteller für die Nachrüstung wählte sich das Fahrpersonal selber aus: Der Nachrüstsatz besteht aus einer Kamera oben hinter der Tür, einer im Laster verbauten intelligenten Elektronikbox und einem Bildschirm innen rechts in der Kabine, also in Blickrichtung zu den anderen drei rechts angeordneten Lastwagen-Spiegeln.
Mit der Kamera und weiteren Sensoren werden Personen erkannt und mit einem zusätzlichen leuchtend roten Rahmen auf dem Bildschirm dargestellt. Das funktioniert sowohl im Stillstand des Lkw wie auch beim Fahren um die Kurve, selbst wenn das Fahrpersonal mal vergessen hat, den Blinker nach rechts anzustellen. Und im Vergleich zu den Spiegeln ist die Sichtbarkeit von Wolfgang von Jan, dem ADFC-Test-Radfahrer, auf dem Bildschirm des Abbiegeassistenten an diesem grauen Vormittag wirklich deutlich besser ab als in den Spiegeln, geschweige denn bei Nacht.
Das Fahrpersonal der städtischen Lastwagen und ihr Chef waren beim Gespräch im städtischen Betriebshof von dem Gerät sehr angetan, zumal die Fahrzeuge ja im Einsatz häufig von unterschiedlichen Fahrern gefahren werden. Wie sie waren auch die am Interview beteiligten ADFC-Mitglieder waren sehr überzeugt von der Gerätschaft, so dass beide, Fahrer und ADFC-Mitglieder, unisono sagen: Dringendst empfohlen, zur schnellen Nachrüstung auch an Lastwagen aller anderen Betreiber.
Geht: Schon alle(!) Lastwagen des städtischen Betriebshofes und des Eigenbetriebes Stadtentwässerung, auch die Sonder-Laster so wie dieser mit Schneepflug und Kran, sind nachgerüstet. Im nächsten Schritt werden abschließend die geeigneten Großfahrzeuge der städtischen Feuerwehr nachgerüstet: Die Mittel dafür sind schon in den Finanzhaushalt 2022 eingestellt.
Dann bleibt zum Schluss noch die Preisfrage, also was kostete die komplette Nachrüstung dieses sicherheitserhöhenden Gerätes inkl. Einbau am Kran-Lastwagen? Es sind gerade mal 0,5 Prozent des damaligen Anschaffungspreises dieses Lkw: Mit diesem recht geringen Nachrüstaufwand wurde eine sehr effektive Unterstützung des Fahrpersonals und eine erhebliche Erhöhung der Sicherheit der Radfahrenden rechts neben Lkw gewonnen. Beispielhaft velophil.


Alle Bilder: Spörer / ADFC Langenhagen

Bildunterschriften

Bild 1:

Bild 2:
Bild 3: Hinter dem kleinen schwarzen Knopf oberhalb des Fensters verbirgt sich die Erfassung der "Ereignisse" rechts neben dem Fahrzeug

Bild 4: Klar sichtbar und zusätzlich rot umrahmt: Der Bildschirm zeigt den Radfahrenden deutlich an, unabhängig vom Wetter und von Helligkeit/Dunkelheit

Bild 5: Viel zu tun hat das Fahrpersonal im Cockpit dieses Lkw sowieso schon: Der Joystick in der Bildmitte steuert den anbaubaren Schneepflug, der zusätzliche Bildschirm rechts hilft bei der Überwachung des Schneeräumens