Analoge und digitale Alternativen

Hofft auf viele gute Ideen: Noor Mertens. (Foto: O. Krebs)

Kunstverein Langenhagen sucht nach neuen Wegen

Langenhagen (ok). Wie kann der Austausch über Kunst in Corona-Zeiten über die Bühne gehen? Der Kunstverein Langenhagen macht sich Gedanken, in dieser Situation angemessene Formate für den kutlurellen und gesellschaftlichen Diskurs zu schaffen. Geschäftsführerin Noor Mertens: "Derzeit arbeiten wir Alternativen zum Ausstellungs- und Veranstaltungsraum, damit wir als öffentliche Kunstinstitution weiterhin eine gesellschaftliche Relevanz haben können und wir zusammen im Analogen und Digitalen Gespräche und Auseinandersetzungen über Kunst in der Gesellschaft fortsetzen können." Für Ideen für ein Modell ist sie dankbar und unter mail@kunstverein-langenhagen.de oder (0176) 55 70 85 36 zu erreichen. Die Räume des Kunstvereins sind bis auf Weiteres geschlossen, alle Veranstaltungen abgesagt.