Angebranntes Essen

Ein fulminanter Wohnungs- oder Küchenbrand blieb zum Glück aus.

Feuer breitete sich zum Glück nicht aus

Langenhagen. Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Veilchenstraße bemerkten Rauch aus einer Wohnung und alarmierten die Feuerwehr. Der Wohnungsinhaber war zu diesem Zeitpunkt nicht in der Wohnung. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde eine stärkere Verqualmung aus dem Küchenfenster festgestellt. Der zu diesem Zeitpunkt anwesende Wohnungsbesitzer öffnete den Einsatzkräften die Tür öffnen.
Der vorgehende Trupp stellte in der Küche ein angebranntes Essen auf dem Herd fest. Nach der „Brandbekämpfung“ wurde die Wohnung belüftet und dem Bewohner übergeben. Glück im Unglück: Das Feuer hat sich nicht weiter ausgebreitet. Ein fulminanter Küchen- oder gar Wohnungsbrand hätte unter Umständen ausgelöst werden können.