„Anspornend, konsequent und von höchster Effizienz“

Reinhard Cichowski (rechts) übergibt den Staffelstab an Andreas Alder.Foto: O. Krebs

Andreas Alder wird Nachfolger von Reinhard Cichowski als Kommissariatsleiter

Langenhagen (ok). Den Blick über den Tellerrand hat er schon immer gewagt, die internationale Polizeiarbeit liegt Kriminaloberrat Reinhard Cichowski, der nach vielen Spezialverwendungen in der Polizeidirektion Hannover achteinhalb Jahre lang das Polizeikommissariat in Langenhagen geleitet hat, am Herzen. Doch „die Welt in Langenhagen ist ihm in seiner Dienstzeit oft zu klein geworden“, wie Polizeipräsident Volker Kluwe bei der Verabschiedung im Ratssaal treffend anmerkte. Cichowskis Stationen im Ausland: mehrere Monate bei Europol in Den Haag im Jahre 2006, zweimal Projektpartner in Rom und zuletzt ein einjähriger Aufenthalt im Kosovo. So sei es wenig verwunderlich, dass Cichowski, der als Kommissariatsleiter immer viel Wert auf die polizeiliche Präventionsarbeit gelegt hat, jetzt einen Job angetreten hat, der für ihn wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge passt. Der 54-Jährige, der in Kaltenweide wohnt, arbeitet schon seit Jahresbeginn beim Referat für internationale Zusammenarbeit und EU-Angelegenheiten im Innenministerium. Cichowski, dem Kolleginnen und Kollegen nach Aussage Kluwes Attribute wie offen, humorvoll, jederzeit ansprechbar, fachlich versiert, überlegt, vorausschauend und zielstrebig zuschreiben, ist „neugierig auf seine neue Aufgabe“ und überzeugt davon, dass „frischer Wind und neue Ideen“ eine Dienststelle durchaus nach vorn bringen können. Das Kommissariat in Langenhagen habe zwar den höchsten Altersschnitt in der ganzen Region Hannover, die aber mit „Akribie, Energie und Enthusiasmus“ für „Bürgernähe“ stehe. Was ihn besonders imponiert hat: „Vor allen Dingen die älteren Kollegen heben bei einem Soforteinsatz die Hand und sagen, dass sie dabei sind.“ Die Polizei muss für Cichowski, der 32 Jahre lang bei der Polizeidirektion Hannover beschäftigt war, sichtbar sein. Das sei schon eine besondere Behörde gewesen, mit der ihn eine gewisse Hassliebe verbunden habe. Der Stadt Langenhagen werde Cichowski aber nicht verlorengehen, wolle sich als Bürger zukünftig engagieren. In welcher Art und Weise, das ließ Cichowski offen.
Ein offenes Ohr und viel Humor bescheinigen die bisherigen Kolleginnen und Kollegen laut Polizeipräsident Kluwe auch Kriminaloberrat Andreas Alder, der ab 1. März die Dienststelle in der Ostpassage mit 88 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern leiten wird. Alder hatte 1985 bei der Polizei als Polizeihauptwachtmeisteranwärter begonnen, mehrere Jahre Dienst in der Einsatzhundertschaft versehen und war unter anderem beim Zentralen Kriminaldienst, als Dozent an der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege sowie als Leiter einer Kriminalfachinspektion tätig. Zuletzt war Andreas Alder (48) Leiter Einsatz der Polizeiinspektion West. Sein Job in Langenhagen bedeuten gleich zwei Premieren für den leitenden Polizisten, der mit Frau und Tocher in Lahstedt bei Peine lebt: Erstmals übernimmt er eine Dienststelle und zum ersten Mal ist er auch in der Region Hannover im Amt. Ihm eilt der Ruf voraus, dass sein Handeln von höchster Effizienz, seine Herangehensweise konsequent sei. Seine persönliche Haltung sei von Sachlichkeit geprägt und anspornend. Er könne sich problemlos durchsetzen. Pflichtbewusst und tolerant sei er, suche aber immer erst das klärende Gespräch. Bürgernähe heißt für Alder auch, immer erst das klärende Gespräch zwischen Mitarbeiter und Beschwerdeführer zu suchen. Ab nächsten Monat hat er die Verantwortung für die Crew in Langenhagen.