Appetithappen in der Übersicht

Hanni Hüsch, bis 2012 Leiterin des ARD-Studios in Washington, stellt am 25. April - in bewährter Kooperation mit der Buchhandlung Böhnert - das brandneue Buch „So sieht uns die Welt – Ansichten über Deutschland“ vor.
 
Eine ganz spezielle Theateraufführung am 17. April thematisiert das Leben eines Inhaftierten. Sabine Göttels Monolog für einen Schauspieler (Erik Fiebiger) basiert auf Texten von Jens Söring, der seit 26 Jahren in den USA einsitzt. (Foto: T. Finster)

10. Januar: neues VHS-Programm erscheint

Langenhagen. Das neue Programm der Volkshochschule Langenhagen (VHS) bietet neben dem wiederkehrenden Standard-Kursen ein vielfältiges Angebot aus dem Bereich Kultur, Sprache, Gesundheit und vieles mehr. Hier einige Appetithappen in der Übersicht:
Mit British Folk Songs und Comedy beginnt das neue Semester: Unter dem Titel „Very British“ präsentiert der in Langenhagen wohnende, britische Entertainer Andy Reed am Freitag, 8. Februar, kulturelle Traditionen und Eigenarten aus England, Schottland und Irland in einer Mischung aus Musik und Anekdoten.
Eine ganz spezielle Theateraufführung am 17. April thematisiert das Leben eines Inhaftierten. Sabine Göttels Monolog für einen Schauspieler (Erik Fiebiger) mit Live-Musik (Damian Marhulets) basiert auf Texten von Jens Söring, der seit 26 Jahren in den USA einsitzt. „Eisenheart“ handelt von schmerzlichen Erinnerungen, Strategien des täglichen Überlebenskampfes im Gefängnis und Visionen von einem künftigen Leben in Freiheit.
Experimente für die Ohren gibt es am 24. Mai bei Lenny‘s Girls & Company, deren Sängerin mit ihrer außergewöhnlichen Stimme verschiedene Musikstile mischt. Schneller als normal, verliebt in die Kunst, spontan, tiefgründig, unterhaltsam, frech und witzig – heraus kommt ein schillernder Hip-Barock – und ein Abend, der im Gedächtnis bleibt.
Das 13. Langenhagener Stadtgespräch widmet sich am 14. Februar dem Thema "Inklusion" - der Herausforderung, allen Menschen in sämtlichen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens die Teilhabe ungehindert zu ermöglichen.
Ein weiteres Themenfeld, das gesellschaftlich und wirtschaftlich zunehmend relevant wird, ist die Auseinandersetzung mit den Folgen einer alternden Gesellschaft. Im Anschluss an das EU-Projekt LernZeitAlter ist im September 2012 das Nachfolgeprojekt VielfALT an den Start gegangen. In ihm wird das Lern- und Entwicklungspotential der alternden Gesellschaft in vielerlei Hinsicht thematisiert.
Hanni Hüsch, bis 2012 Leiterin des ARD-Studios in Washington, stellt am 25. April - in bewährter Kooperation mit der Buchhandlung Böhnert - das brandneue Buch „So sieht uns die Welt – Ansichten über Deutschland“ vor. Hüsch und weitere 14 Auslandskorrespondentinnen und -korrespondenten haben darin Stimmungen über Deutschland eingefangen, die sich oft zwischen Neid, Bewunderung und Erstaunen bewegen.
Am 15. Mai spricht die Psychologon und Autorin Susanne Preusker über ihr Buch "Wenn das Glück mit dem Schwanz wedelt. Warum Hunde die besseren Therapeuten sind". Darin erzählt sie die Geschichte von Susanne und Emmi - und damit von Menschen und ihren Hunden und von Hunden und ihren Menschen.
In einer multimedialen Lesung mit Konzert stellt der wohl ungewöhnlichste Gast dieses Semesters, der Songwriter, Drehbuchautor und Moderator Dada Peng, am 5. April im daunstärs sein "Buch vom Leben und Sterben“ vor. An diesem Abend, der in Kooperation mit dem Hospizverein stattfindet, setzt er sich mit dem Krebstod seiner Eltern und seiner dreijährigen Arbeit in einem Hospiz sowohl literarisch als auch musikalisch auseinander – ungewöhnlich humorvoll und überraschend lebendig.
Um das Leben mit einer Nahtoderfahrung geht es am 10. April in einer Veranstaltung mit Sabine Mehne, die ihr Buch „Licht ohne Schatten“ vorstellt, in dem sie sich den existentiellen Fragen von Leben und Tod in ganz anderer Weise nähert.
Mit dem Aktionstag Sprache am 19. April soll deutlich gemacht werden, dass Sprache sowohl für die Entwicklung der eigenen kulturellen Identität als auch für die Integration in einen neuen Kulturkreis von herausragender Bedeutung ist.
Das Spektrum der Angebote im Gesundheitsbereich ist auch in diesem Semester vielfältig: persönliche Gesundheitsstrategien und die Integration in den Alltag wird erarbeitet. Insgesamt werden Möglichkeiten eröffnet, gesünder zu leben und die eigene Lebensqualität zu verbessern. Neue Themen in diesem Semester sind u.a. „Umgang mit Schmerzen“, „Diabetes“, „Leichter & vitaler“, „Darmsanierung“ und „Fußreflexzonenmassage“. Die bewährte Kooperation mit der Paracelsusklinik wird mit einem Vortrag „Schmerzende Knie“ fortgesetzt. Der Vortrag „Anleitung zum Glück“ zeigt Wege und Übungen zur Zufriedenheit auf.
Der Arzt und Naturheilkundler Ingfried Hobert spricht in seinem Vortrag „Die Macht des Unterbewusstseins“ über die Kraft der Gedanken und den Schlüssel zum glücklichen Leben, an einem weiteren Abend geht es um den „Seeleninfarkt“ – wie unserer Psyche wieder Flügel wachsen können. Zudem gibt es vielfältige Angebote rund um das Thema „Stress“ bzw. psychische Gesundheit: Ein Wochenendseminar informiert über „Burnout Prävention“, ein anderes über „Augen – Spiegel der Seele“. Autogenes Training, Achtsamkeitschulung und Meditationsangebote runden das Programm ab.
Im Frühjahr 2013 besteht in der VHS die Möglichkeit, acht verschiedene Sprachen zu erlernen oder zu vertiefen. Außerdem bietet die VHS in den Osterferien je einen Englisch- und einen Mathematik-Kurs für Schüler/innen der Klassenstufe 10 sowie Abitur-Vorbereitungskurs in Latein an.
Für jüngere Schüler werden in den Osterferien technikorientierte Kurse sowie zwei Kletterkurse angeboten. Am 7. Juni führt die VHS gemeinsam mit Langenhagener Schulen, der Stadtbibliothek und weiteren Einrichtungen einen Talente-Tag unter dem interkulturellen Motto „Reise nach irgendwo – Schätze heben hier und anderswo“ durch.
Ab Donnerstag, 10. Januar, liegt das VHS-Programm für Frühjahr/Sommer 2013 der in den Geschäftsstellen der VHS, im Rathaus und den Verwaltungsstellen sowie in Banken, Sparkassen und vielen Geschäften aus. Im Internet sind unter www.vhs-langenhagen.de alle Angebote zu finden - Anmeldungen per Mail gehen an info@vhs-langenhagen.de.
Persönliche Anmeldungen sind am 10. Januar ab 9 Uhr in den Geschäftsstellen der Volkshochschule im Eichenpark und im „Treffpunkt“ möglich.