Auch 2019 schwungvoll rauf aufs Rad

Das neu gewählte Team vor dem Stammtisch-Lokal "Leibniz": Hans-Erich Welge (stellvertretender Sprecher, von links), Wolfgang Maaß (Fotos), Petra Brandt (Archiv), Rudi Eifert (Mitgliederverwaltung), Dr. Reinhard Spörer (Sprecher, Touren), Joachim Vogler und Walter Euhus (Kassenprüfer). Nicht auf diesem Foto: Werner Knabe (Fahrrad-Politik) sowie Rolf Linnhoff (Kassenwart). (Foto: B. Bluhm)

Team des ADFC auf Jahreshauptversammlung für zwei Jahre neu gewählt

Langenhagen. Gerade hat die sehr gut besuchte Mitgliederversammlung wieder ein ansprechendes Programm für 2019 fixiert: Die Einladung an alle gilt unter anderem für die große "Neubürger-Radtour" am 5. Mai, des "Jubiläums-Sommerfest" am 15. Juni und die "Fahrrad-Lernkurse" im August, sowie weitere rund 20 Veranstaltungen bis hin zur "Radtour ohne Rad" im Dezember. Auf dieser Sitzung wurde auch das Team für zwei Jahre neu gewählt, dessen fahrradpolitische Aktionen wesentlicher Bestandteil der Arbeit in Langenhagen bleiben wird. Dass diese Zielsetzung auch gut ankommt, zeigen die Mitgliederzahlen, die in der letzten Wahlperiode um 22 Prozent auf nun 121 Mitglieder stiegen. Die Prävention vor Radfahrer-Unfällen mit Lkw ist 2019 ein besonderer Schwerpunkt. Dazu hat das Team das vierstufiges Programm "Truck & Bike" entwickelt: Es beginnt Informationen über die gegenseitigen Sichtverhältnisse Lkw/Radfahrer, worauf im April ein Stammtisch-Vortrag eines Lkw-Spezialisten aufbaut. Dann folgt eine Radtour zu einem 3D-Lkw-Simulationsstand, wo mit einer 3D-Brille die Sicht hoch oben aus dem Lkw selber erprobt werden kann. Und als vierter Punkt sollen auf dem Sommerfest alle mal selber hinter das Lenkrad eines 450-PS-Lkw steigen können, um von oben selber die Radfahrenden vor und seitlich des Lkw zu erkennen, oder auch nicht - vorsichtshalber bei stehendem Lkw natürlich. Begleitet wird dieses Programm von politischen Aktivitäten zur weitern Sicherung des (Rad-)Verkehrs.
Wer beim ADFC Langenhagen mitmachen/mithelfen möchte oder Fragen dazu hat: Infos zu den Aktionen 2019 und die Kontaktdaten sind unter www.ADFC-Langenhagen.de. Abschließend noch eine Bemerkung zur "Neubürger-Radtour": Als "Neubürger" sieht der ADFC alle, die weniger als 99 Jahre in Langenhagen wohnen. Aber noch Ältere sind - natürlich - auch willkommen, also eigentlich: Alle können mitfahren!