Audi A8 brannte lichterloh

Parkende Autos am Sonnenweg demoliert

Langenhagen. In der Nacht von Donnerstag, 29. März, auf Freitag, 30. März, wurde die Ortsfeuerwehr Langenhagen um 1 Uhr zu einem PKW-Brand auf einen Privatparkplatz in den Sonnenweg (Wiesenau) gerufen. Ein Anwohner wurde von einem Knall geweckt und tätigte nach dem Blick nach draußen sofort den Notruf. Schon während der Anfahrt meldete die Leitstelle einen PKW in Vollbrand. Dieses Bild bestätigte sich beim Eintreffen im Sonnenweg. Unter Atemschutz ging ein Trupp mit einem C-Rohr gegen das Feuer vor. Im weiteren Verlauf der Löscharbeiten kam Schaum zum Einsatz, mit dem das Feuer endgültig erstickt wurde. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Die beiden benachbarten Fahrzeuge wiesen nach ersten Erkenntnissen keine Beschädigungen auf bzw. ein Fahrzeug konnte noch weggefahren werden.
Kurioserweise entdeckte Einsatzleiter Karsten Patz bei der Nachkontrolle, unter anderem mit Hilfe der Wärmebildkamera, eine weitere Brandstelle an einem weiter entfernt stehenden VW T4 Bus. Hier waren die Scheiben demoliert sowie geschwärzt und man konnte einen Brandgeruch wahrnehmen. Nach der Öffnung der Beifahrertür und des Motorraumes konnte der Kleinbrand schnell vor einer möglichen Ausbreitung gelöscht werden.
Ingesamt waren elf Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen zweieinhalb Stunden im Einsatz.