Auf ins Küchenmuseum Hannover

Die Esskultur wird vom Mittelalter bis zur Neuzeit verfolgt.

Interkulturelle Entdeckergruppe ist am 20. Oktober unterwegs

Langenhagen. Mit der Interkulturellen Entdeckergruppe unterwegs. Zum dritten Mal macht sich die Interkulturelle Entdeckergruppe der Stadt Langenhagen auf den Weg - dieses Mal in das Küchenmuseum Hannover. Am 20. Oktober wollen die Teilnehmer ab 14 Uhr in einer Führung komplett eingerichtete Küchen aus verschiedenen Ländern und Kontinenten und die dazugehörige Ausstattung kennenlernen. Auf diese Weise kann so die Entwicklung der Esskultur vom Mittelalter bis in die Neuzeit verfolgt werden. Die Integrationsbeauftragte, die VHS und der Integrationsbeirat der Stadt Langenhagen laden (nicht nur) Migrantinnen und Migranten, die ihre neue Heimat entdecken möchten, zu einem Ausflug in die Welt der Kochgeschichte ein. Anschließend können bei einem Getränk in gemeinsamen Gesprächen Deutschkenntnisse verbessert und neue interkulturelle Freundschaften geknüpft werden.
Treffpunkt ist die Stadtbahn-Haltestelle Linie 1, Langenhagen-Zentrum. Für den Fahrschein muss selbst gesorgt werden.  Die Veranstaltung ist kostenfrei. Anmeldungen bitte bis zum 10. Oktober unter (0511) 73079107 oder per Mail: integration@langenhagen.de.