Auf nach Bethlehem

Frank Sadowski (von links), Pastor Frank Foerster und Eberhard Engel-Ruhnke freuen sich auf die Pilgertour.

Pilgertour nach Leipzig zugunsten der Beratungsstelle Ophelia

Langenhagen. „Auf nach Bethlehem!“ heißt es am 12. September in der St.-Paulus-Kirchengemeinde in Langenhagen – dabei geht es an diesem Tag nicht nach Bethlehem in Israel, sondern zur Partnergemeinde Bethlehem in Leipzig. Das Ziel soll nach drei Wochen, am 3. Oktober, dem Tag der deutschen Einheit, erreicht sein. Der Weg dorthin führt über 21 Etappen und misst ziemlich genau 444 Kilometer. Zum Start der Tour findet am Vorabend pünktlich um 18.07 Uhr, nachdem der letzte Glockenschlag verklungen ist, das bekannte „Rock am Kirchturm“ mit der Green River Gang und einer Delegation aus Leipzig statt.
Am nächsten Tag geht es dann nach dem Gottesdienst in St. Paulus los. „Die erste Etappe führt bis zum Döhrener Turm, dazu sind Mitpilger herzlich eingeladen“, sagt Initiator Eberhard Engel-Ruhnke. Der weitere Pilgerweg wird auf Teilstrecken des Braunschweiger Jakobsweges und des Sachsen-Anhalt-Jakobusweges verlaufen. Start zu den einzelnen Etappen über Hildesheim, Braunschweig, Königslutter, Helmstedt, Halberstadt, Quedlinburg, Eisleben und Halle ist jeweils morgens um 10 Uhr. „Jede und jeder ist herzlich eingeladen, eine oder mehrere Etappen in moderatem Tempo mitzuwandern“, lädt Engel-Ruhnke ein. Übernachtet wird in Pilgerherbergen und günstigen Pensionen.
Die Tour soll nicht nur der Erholung vom Alltag und der Besinnung auf den Glauben dienen, sondern auch einem guten Zweck: Für jeden absolvierten Kilometer spendet Engel-Ruhnke 50 Cent an Ophelia, das Beratungszentrum für Frauen und Mädchen mit Gewalterfahrung in Langenhagen. Engel-Ruhnke hofft auf zahlreiche Menschen, die als Sponsoren entweder ihn unterstützen oder selbst einen Teil des Weges zurücklegen und einen selbstgewählten Betrag spenden. „Mein Ziel sind insgesamt 1.000 Euro“, so Engel-Ruhnke.
Ein täglicher Kurzbericht zu jeder Etappe ist nach dem Start auf Engel-Ruhnkes Facebook-Seite zu finden; weitere Informationen im Vorfeld, einen detaillierten Streckenplan und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es auf www.st-pauluskirche.de, im Gemeindebüro oder bei Eberhard Engel-Ruhnke unter Telefon 0157 37862579.