Auf nach Königslutter

Tagesfahrt zum Kloster St. Marienberg Helmstedt

Langenhagen. Die Elisabethkirchengemeinde lädt für Dienstag, 8. Oktober, im Rahmen ihres 150-jährigen Kirchbaujubiläums auf eine Tagesfahrt zum Kloster St. Marienberg nach Helmstedt ein.
Die Bustour startet um 9 Uhr vor der Elisabethkirche. Der Teilnehmerbeitrag kostet 30 Euro (inklusive Fahrtkosten, Führung und Mittagessen). Im Kloster St. Marienberg werden Damen des Konvents die Gruppe durch die Kirche und in die Schatzkammer des Klosters führen. Schließlich wird als einem weiteren Highlight auch die Paramentenwerkstatt des Klosters besichtigt werden können. Nach einem gemeinsamen Mittagessen in Königslutter geht es dann wieder zurück nach Langenhagen. „1176 oder 1181 gründete Abt Wolfram von Werden und Helmstedt ein Augustiner-Chorfrauenstift, das er auf einem Hügel westlich, außerhalb der Stadtmauern von Helmstedt errichten ließ. Es gehörte bis zur Reformation zur Diozöse Halberstadt, heute im Eigentum der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz. Mit der Reformation wurden die katholischen Messfeiern durch Gottesdienste im lutherischen Sinne ersetzt. Mit Domina (so heißen die Äbtissinnen des Klosters seit dem 18. Jahrhundert) Charlotte von Veltheim (1832 bis 1911) begann eine neue Glanzzeit, insbesondere auch durch die Gründung des Niedersächsischen Paramentvereins und damit der Paramentenwerkstatt der von Veltheim Stiftung, die noch heute über hervorragende Expertise in der evangelischen Paramentenarbeit und Textilrestaurierung verfügt.“ Weitere Infos und Anmeldung im Gemeindebüro der Elisabethkirche (Telefon 0511/73 31 61)