Aufruf zur Solidarität

Deutsch-Kurdischer Hilfsverein für Syrer

Langenhagen. Mit Beratung von Amnesty International hat sich ein Team aus fach- und ortskundigen Helfern zusammengetan und den Verein Azadi gegründet. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, Hilfsgüter zu sammeln und direkt in professionell gesicherten Konvois mit vom deutschen Zoll offiziell freigegebenen LKWs in die am stärksten betroffenen Lager für syrische Flüchtlinge zu bringen. Die Hilfsgüter werden dort von den ansässigen seriösen Hilfsorganisationen verteilt.
Gesammelt werden Wolldecken, Kleidung und Schuhe, Haushaltswaren, Spielsachen und jede Art von Schulbedarf (Papier, Stifte, Bastelmaterial, Ranzen oder Rucksäcke), aber auch medizinisches Material wie Rollatoren, Gehhilfen und Rollstühle.
Wer Hilfsgüter entbehren kann, oder Fragen hat, möge mit Hamid Khalil unter der Telefonnummer (01 57) 36 28 33 23 oder per E-Mail azadi-ev@hotmail.de Kontakt aufnehmen.
Über all die ehrenamtliche Leistung hinaus muss der Verein zusätzlich die Mittel für die Finanzierung der weiten Transporte sicherstellen. Jede der hierfür zweckgebundenen Geldspenden unter dem Stichwort „Flüchtlingshilfe für Syrien“ an den Verein (Azadi e. V.) wird mit großer Dankbarkeit angenommen, mit der maximalen Sorgfalt und allem gebotenen Respekt kontrolliert eingesetzt!
Sparkasse Hannover, IBAN: DE03 2505 0180 0910 2266 10, BIC: SPKHDE2HXXX.
Spendenquittungen werden selbstverständlich ausgestellt und können steuerlich abgesetzt werden.