Aus „Alt“ wird „neu“

Die Geehrten mit der stellvertretenden Vorsitzenden Roswitha Falkenberg (links), der Vorsitzenden Martina Rust (Elfte von links) und Hans-Joachim Sbresny (Vizepräsident der DRK-Region Hannover).

DRK Langenhagen hatte zur Jahreshauptversammlung eingeladen

Langenhagen. Jetzt hatte der DRK-Ortsverein Langenhagen seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung ins Leibnitz eingeladen Die Vorsitzende Martina Rust stellte die vielseitigen gemeinnützigen Tätigkeiten und Unternehmungen des Ortsvereins insbesondere im Seniorenbereich in Form eines Jahresrückblicks dar. Darüber hinaus gab es 2018 auch 14 Blutspenden im Bereich des Ortsvereins in Langenhagen. Es standen auch Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Hierbei hat sich der Vorstand geschlossen zur Wiederwahl gestellt und ist auch einstimmig in seinen Ämtern bestätigt worden. Die Vorsitzende Martina Rust bedankte sich für das Vertrauen in Namen aller Vorstandsmitglieder. Eine kleine Änderung gab es dann doch, denn der Vorstand hat sich vergrößert. Frau Gerlinde Fiebig ist neu als Beisitzerin gewählt worden. Zu den schönen Aufgaben eines Vereins, gehört es aber auch auf treue Unterstützung zurückblicken und zählen zu können. Und so konnten untern den Anwesenden drei Personen für ihre 40-jährige Mitgliedschaft und elf Personen für ihre 50jährige Mitgliedschaft geehrt werden. Geehrt wurden im Einzelnen: Hilde Gronski, Ruth Gessel, Jutta Wenzel, Marianne Klautke, Ingrid Nagel,  Gerlinde Kumm, Horst Dieter Veer, Hannelore Paschen, Elfriede Trinschert, Ilse Russe Ursula Firzlaff (alle 50 Jahre dabei) Ursula Röber, Hans-Erich Fischer und Karin Peters (alle 40 Jahre dabei).