Aus der Geburtsgrotte Jesu Christi

Der Grundschulchor sang Lieder zum Thema Licht. (Foto: J. Gundelach)

Friedenslicht in der Matthias-Claudius Kirche

Krähenwinkel (jg). Seit Kurzem befindet sich nun auch in Krähenwinkel das sogennante Friedenslicht, das inzwischen eine lange Reise hinter sich hat. Denn die Flamme stammt aus der Geburtsgrotte Jesu Christi in Bethlehem, von wo aus sie nach Linz in das ORF-Studio transportiert wurde. Dort nahm der Viertklässler der Grundschule Krähenwinkel Kai Hennecke in Begleitung seiner Mutter und des Bürgermeisters Andreas Hartfiel das Friedenslicht in Empfang und brachte es mit dem Zug unbeschadet nach Hause. Schließlich fand die Übergabe am Abend des 23. Dezembers in der Matthias-Claudius Kirche statt. Der Grundschulchor unter der Leitung Gabriela Kastens sang zu diesem Anlass zusammen mit zwei Solistinnen mehrere Lieder zum Thema Licht und gestaltete den Gottesdienst mit. Musikalisch begleitet wurden sie dabei von Bläsern, Flötenspielerinnen sowie einem Klavier. Das Friedenslicht als Lichtbringer und Erinnerung an Jesu Geburt gebe es inzwischen fast auf der ganzen Welt und verbinde so die Menschen miteinander. Pastor Claus Venz freute sich daher, dass wir nun sowohl am Friedenslicht als auch an dieser Gemeinschaft teilhaben und entließ die Besucher mit der Möglichkeit, Kerzen am Friedenslicht anzustecken sowie auch noch bei Kinderpunsch und Glühwein beisammen zu sein.
So waren die Gottesdienstbesucher einander nicht nur im Gedränge auf dem Weg nach draußen, sondern auch mittels des gemeinsamen Friedenslichts nah.