Aus der Kabine

Echt und handsigniert: Ein Trikot von Franck Ribéry wird versteigert. (Foto: Kinderhilfe Afghanistan)

Kinderhilfe Afghanistan versteigert signierte Trikots

Langenhagen. In der IGS stellten Reinhard und Anette Erös im vergangenen März ihren humanitären Einsatz vor, sie berichteten über die seit 20 Jahren mit persönlichem Engagement aufgebaute Kinderhilfe Afghanistan (www.kinderhilfe-afghanistan.de). Nun gibt es eine besondere Aktion, die für viele Fußball-Fans eine Sensation ist:
Passend zum Champions-League Endspiel FC Bayern München gegen FC Chelsea haben Sportmediziner des FC Bayern der Kinderhilfe Afghanistan zwei Original-Trikots zukommen lassen. Die beiden Shirts der Spieler Franck Ribery mit der Nummer 7 und von Luiz Gustavo mit der Nummer 30 sind von beiden Spielern handsigniert. Die Kinderhilfe Afghanistan wird beide Trikots bis zum Endspiel am 19. Mai versteigern. Das letzte Gebot wird am 18. Mai um 22.00 Uhr angenommen.
Mit dem Erlös der Versteigerung unterstützt die Kinderhilfe Afghanistan wie schon bei der letzten Fußball-WM Sporteinrichtungen in Ost-Afghanistan.
Unterstes Gebot für das Shirt von Ribery liegt bei 250 Euro, von Gustavo bei 50 Euro.
Gebote sind zu richten an die Email-Adresse: eroes@kinderhilfe-afghanistan.de
mit dem Betreff: Fussball 2012.