"Aus Grau wird Bunt“

Das Projekt soll jetzt in Engelbostel weitergeführt werden.

Projekt „StreetArt" – mehr Kinder unterwegs zur Schule

Engelbostel. Wer kennt sie nicht, die grauen Kästen an den Straßenecken,
genannt Telefonkästen? Sie sehen grau und hässlich aus.  Das hat sich in den vergangenen Jahren in Langenhagen geändert. Jetzt auch in Engelbostel! An der Ecke Kirchstraße / Am Spritzenhaus wurde das bisher graue und beschmierte Telekom-„Multifunktionsgehäuse“ bunt gestaltet. Ein von Ulrike Jagau von der Projektleitung „StreetArt | Aus Grau wird Bunt“ der Kulturstiftung Langenhagen entworfenes Motiv wurde dem Ortsrat Engelbostel vorgelegt, der einstimmig positiv von allen Ortsratmitgliedern beschlossen wurde. Eine Kostenbeteiligung aus dem schmalen Ortsratbudget wurde zur Unterstützung des Projektes zugesagt. Somit konnte die erste Verschönerung umgesetzt werden. Weitere sollen folgen. Bei der Anbringung der ersten Folie in Engelbostel in Anwesenheit von Gabriele Spier von der Projektleitung und der Ortsbürgermeisterin Bettina Auras wurden nach Schulschluss die vorbeikommenden Kinder sofort aufmerksam und fanden es als tolle Idee und sahen sich selbst wieder. Auras teilte mit, dass das Projekt in Engelbostel weitergeführt werden soll. Für die Gestaltung eines weiteren Telekom-Kastens gibt es bereits Entwürfe aus dem Dorfleben.
Das Projekt wird von der Kulturstiftung Langenhagen in Kooperation mit der Telekom initiiert.