Ausbau nahezu abgeschlossen

Kreuzung Karl-Kellner-Straße wird freigegeben

Langenhagen. Die Kreuzung Karl-Kellner-Straße / Am Pferdemarkt wird zum Wochenende, 12. und 13. Februar, für den Kfz-Verkehr freigegeben. Der Ausbau der Straße „Am Pferdemarkt“ ist im mittleren Bauabschnitt nahezu abgeschlossen. In diesem Zuge wird auch die Sperrung zwischen Zufahrt Gewerbepark und Bahnunterführung aufgehoben.
Mit der Öffnung der Bahnunterführung ist diese wichtige Ost-Westverbindung wieder passierbar. Da zwischen der Gaußstraße und Hanseatenstraße aber noch gebaut wird, kann dieser Bereich nur von Fahrzeugen bis 7,5 Tonnen über die Hanseaten-, Kopernikus- und Gaußstraße umfahren werden. Der Schwerlastverkehr (mehr als 7,5 Tonnen) muss sich weiterhin an die bestehende großräumige Umleitung halten.
Mit den Arbeiten im dritten Bauabschnitt hat die beauftragte Straßenbaufirma Anfang des Jahres begonnen. Sie sollen bis Ende April 2022 abgeschlossen sein.
In den Ausbau der Straße „Am Pferdemarkt“ zwischen Walsroder Straße investiert die Stadt Langenhagen rund 1,8 Millionen Euro. Im Zuge dessen wurden nicht nur vorhandene Mängel behoben, sondern auch der Straßenraum neu aufgeteilt: Es wurden eine einheitliche Fahrbahnbreite geschaffen, vorhandene Geh- und Radwege verbreitert beziehungsweise neue angelegt.