Ausdruckskraft und Bühnenpräsenz

Spielt den Hammerflügel: Nicoleta Ion.

Nicoleta Ion und Daniel Lager konzertieren am 9. Februar in Krähenwinkel

Krähenwinkel. „Mir gefallen diese Lieder mehr als alle und sie werden Euch auch noch gefallen“ konstatierte Franz Schubert 1827 bei der ersten Vorstellung seiner Winterreise. Und tatsächlich ist Schuberts Liederzyklus eine der ergreifendsten Kompositionen, die je für Stimme geschrieben wurden.
Am Sonntag, 9. Februar, um 17 Uhr sind der Hamburger Countertenor Daniel Lager und die Wedemärker Pianistin Nicoleta Ion zu Gast in der Matthias-Claudius-Kirche in Krähenwinkel. Nicoleta Ion hat an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover bei Professor Gerrit Zitterbart im Fach Klavier studiert (Diplom 2006) und sich dann mit einem Aufbaustudium bei Professor Zvi Meniker in den Fächern Hammerflügel und historische Aufführungspraxis (Abschluss 2010) spezialisiert. Zum ersten Mal in diesem Teil der Region wird sie ihren historischen Hammerflügel von Joseph Böhm (Wien, gebaut etwa1820) spielen. Daniel Lager beschloss mit Anfang 20, sein Biochemie-Studium an den Nagel zu hängen, um als Countertenor in Hannover Operngesang zu studieren. Die zwei Musiker lernten sich während des Studiums kennen und sammelten auch außerhalb der Hochschule Konzerterfahrungen als Duo, zum Beispiel beim Festival Klassik in der Altstadt (Hannover), bei Konzerten im Stift Kremsmünster (Oberösterreich) oder als Gastkünstler der Michael-Haydn-Gesellschaft in Salzburg.
Nicht nur die Kombination Countertenor und Hammerflügel, sondern auch die Ausdruckskraft und Bühnenpräsenz der zwei Künstler versprechen ein musikalisches Erlebnis der besonderen Art in Krähenwinkel. Eintritt: 20 Euro/ 10 Euro Schüler/Studenten Kartenreservierung: kontakt@nicoleta-ion.de.