Außerhalb von Zeit und Raum

Stellt in seinem Erstlingswerk einen "authentischen Weg für die eigene Kraft" dar: Peter Friedrich.

„Die Rückseite der Rose“ spiegelt Lebensgeschichte Peter Friedrichs wider

Langenhagen (ok). Krähenwinkel vor 28 Jahren: Peter Friedrich war mit seiner damals zwei Monate alten Tochter Andra unterwegs, als er plötzlich eine deutliche Stimme hörte, die sagte „Geh wieder zurück“ . Eine innere Eingebung ließ ihn die Straßenseite wechseln, nur so entging er einem Unfall mit wahrscheinlich tödlichem Ausgang. „Das war für mich die Bestätigung, dass es etwas außerhalb von Zeit und Raum gibt.“ Und dann gab es noch ein schneidendes Erlebnis – eine Zeitgleiche, die ihn etwa 3.000 Jahre zurückversetzt hatte. „Ich fand mich als Bauer mit meiner Tochter auf einem Feld wieder“, erzählt Peter Friedrich. Von da an hatte der frisch gebackene Buchautor eine festes Ziel, das er verfolgte: „Wenn es etwas wie Gott gibt, will ich davon erfahren.“ Über autogenes Training und Qi Gong nahm er Dinge im Raum wahr, die sich mit seinen Gedanken ausbreiteten, machte Erfahrungen, die er sonst ganz sicher nicht gemacht hätte. Vor einem Jahr dann ein großer Bruch im Leben des Peter Friedrich: Der selbstständige und erfolgreiche Orthopädiemeister hat seinen Job vor einem Jahr an den sprichwörtlichen Nagel gehängt. Der Langenhagener Friedrich: „Das war ein Gefühl wie Umzug und Beerdigung an einem Tag.“ Sieben Tage später kam ihm dann die Eingebung zur Umwandlung seiner Autobiografie in einen Roman – die 7, für Peter Friedrich auch eine magische Zahl. Und so entstanden die Protagonisten Joshua und Samira. Sie spiegeln quasi das Leben Peter Friedrichs wieder. „In einem Roman kommt da der Inhalt aus meiner Sicht besser rüber als in der "Ich-Form“, sagt Peter Friedrich, der durch das Chi geistige Kraft erlangt und lernt, sich selbst zu spüren. Und wie Yoshua in seinem Buch „Die Rückseite der Rose“ ist auch Peter Friedrich Aikido-Lehrer. In Joshuas Trainingshalle lernen seine Schüler nicht nur den Umgang mit ihren Trainingspartnern, sondern auch mit sich selbst. Und Joshua eilt der Ruf voraus, er habe es mit Dingen zu tun, die jenseits des menschlichen Vorstellungsvermögens liegen.
Ein spannendes Buch, das beim zweiten Durchlesen noch tiefere Einblicke biete, verspricht der Autor des Erstlingswerks, das es zum Beispiel für 12,80 Euro in der Buchhandlung Böhnert gibt. Wie ein roter Faden sieht sich der „authentische Weg für die eigene Kraft“ durch das Buch. Peter Friedrich skizziert sein Lebensmotto: „Ich kann dir die Tür nur zeigen, durchgehen musst du selbst. Wenn wir das befolgen, geht es immer positiv weiter und weiter.“