Authentisch und immer sehr zielstrebig

Der Moment ist gekommen: Schulleiter Timo Heiken entlässt Ulrike Bodenstein-Dresler aus dem Schuldienst. (Foto: O. Krebs)

IGS: Ulrike Bodenstein-Dresler geht nach 40 Jahren in den Ruhestand

Langenhagen (ok). 40 Jahre IGS Langenhagen: Ulrike Bodenstein-Dresler hat die Gesamtschule im Stadtzentrum Langenhagens maßgeblich geprägt und deutliche Spuren hinterlassen, in den vergangenen 13 Jahren als didaktische Leiterin viele neue praxisnahe Konzepte auf den Weg gebracht. „Du hast immer einen Plan gehabt“, lobte Schulleiter Timo Heiken das Mitglied der Schulleitung bei ihrer Verabschiedung. Heiken ist neben Dieter Galas und Wolfgang Kuschel einer von drei Schulleiterin, die die 64-Jährige in den vier Jahrzehnten an der Integrierten Gesamtschule begleitet haben. Vier Jahrzehnte, die Ulrike Bodenstein-Dresler an verschiedenen Stellen intensiv mitgestaltet hat. „Du warst immer authentisch, hast dich nie verbogen und warst immer sehr zielstrebig“, sagte ihr früherer Kollege Hubertus von Wick bei der Verabschiedung der Englisch-, Mathematik- und Musiklehrerin. Ihre Kreativität und ihr Innovationsdrang seien oft atemberaubend gewesen. Missionieren sei zwar nie ihr Ding gewesen, aber dranbleiben. Und sie habe stets die Meinung Andersdenkender akzeptiert und sie trotzdem mit eingebunden. So sei ein Aufnahmeantrag für die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) eine Zeitlang zwischen den beiden hin- und hergewandert, letztendlich aber doch nicht unterschrieben worden. Ulrike Bodenstein-Dresler habe stets alle auf ihrem Weg mitnehmen wollen. In einer kurzweiligen Vorführung machten die pensionierten Kollegen – darunter auch ihr "Schulehemann Wolfgang Mayer, mit dem sie 33 Jahre lang Klassenleitung war – deutlich, dass die schulinterne Fortbildung – kurz Schilf – unter der didaktischen Leiterin zu einem geflügelten Wort geworden sei und gingen in humorvoller Art und Weise auch auf Ulrike Bodenstein-Dreslers Abneigung gegen offenstehende Fenster ein. Ulrike Bodenstein-Dresler schaue gern über den Tellerrand und interessiere sich für Neues. Unter dem Motto „Verschieden sein, gemeinsam wachsen“ habe sie sich stets für praktisches Lernen mit Herz und Hand eingesetzt. Freundlich, offen und durch nichts aus der Ruhe zu bringen –so kann Ulrike Bodenstein-Dresler charakterisiert werden.
Und die Pädagogin hat einen grünen Daumen, ist mit ihrem Garten regelmäßig bei der „offenen Pforte“ dabei. Und auch die Pforte der IGS Langenhagen stehe der frischgebackenen Pensionären, die einst die Orchesterklassen auf den Weg gebracht hat, immer offen. Ihre Nachfolgerin im Amt steht auch schon parat und kommt aus dem eigenen Hause. Kerstin Bücken, bislang Leiterin der Sekundarstufe I, übernimmt den Job.