Auto stand in Flammen

Die Autobahn musste für die Löscharbeiten auf einer Richtungsfahrbahn gesperrt werden. (Foto: F. Dankowsky)

Kaltenweider Feuerwehr musste mit 2.000 Liter Wasser löschen

Kaltenweide. Zu einem Brand wurde die Feuerwehr Kaltenweide am Sonnabendabend um 21:52 Uhr auf die A 352 zwischen den Anschlussstellen Kaltenweide und Flughafen alarmiert.
Der 22-jährige Fahrer eines BMW X3 hatte Feuer im Motorraum seines Fahrzeugs bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Er konnte sein Fahrzeug noch rechtzeitig verlassen.
Bei Eintreffen stand das Fahrzeug in Flammen, ein angrenzender Grünstreifen hatte ebenfalls Feuer gefangen. Mit einem Trupp unter Atemschutz und 2000l Liter Wasser wurde das Auto abgelöscht
Im Zuge der Löscharbeiten musste die Richtungsfahrbahn Richtung Hannover-West zwischen den Abfahrten Langenhagen-Kaltenweide und Hannover-Flughafen voll gesperrt werden. Unter der Einsatzleitung von Michael Thiem waren 15 Feuerwehrleute mit zwei Fahrzeugen sowie die Polizei vor Ort.