Bässe und Altstimmen gesucht

Choir under Fire sucht sowohl Verstärkung in den Frauen- als auch in den Männerstimmen.

Choir under Fire lädt zur offenen Probe ein

Langenhagen. Für Donnerstag, 5. November, lädt der Choir under Fire zu einer offenen Probe ein. Wer Interesse hat die Arbeit des Chores zu erleben und dabei in Pop- und Jazzarrangements hineinzuschnuppern, ist eingeladen, am Donnerstag, den 5. November ab 19:45 Uhr an einer offenen Probe teilzunehmen.
Der Chor würde sich freuen, wenn Altstimmen und Bässe den Weg ins Zelleriehaus in Langenhagen-Kaltenweide finden würden – und vielleicht auch bleiben. Denn der Choir under Fire wünscht sich Verstärkung.
Was bietet der Chor?
Ansteckend gute Laune, einen engagierten Chorleiter, vielseitige Musik von Pop über Jazz, Swing und Musical bis hin zu bekannten Filmmelodien. Geprobt wird donnerstags von 19.45 bis 21.15 Uhr im Zelleriehaus in Kaltenweide.
Chorerfahrung oder Notenkenntnisse wären gut, sind aber keine Voraussetzung. Freude am Singen ist das Wichtigste.
Gegründet wurde der Choir under Fire im Jahr 1997 und steht seit dem vergangenen Jahr unter der Leitung von Martin Schulte, der neben seiner Chorleitertätigkeit auch als Klavierbegleiter für Solisten und Chöre von Klassik bis Pop tätig ist.
Am Klavier wird der Choir under Fire von Markus Horn begleitet, der als Jazzpianist, Komponist, Musikpädagoge und Lehrbeauftragter für Jazzklavier an der Musikhochschule Hannover tätig ist
Weitere Informationen über den Chor finden Sie im Internet unter www.choir-under-fire.de.
Am Sonntag, 1. November, um 17 Uhr tritt der Chor in der Zachäuskirche in Hannover-Burg auf.