Barfußgehen beginnt im Kopf

Die Teilnehmer machten eine Menge Erfahrungen auf dem Untergrund.

Wie eine Kur: zweistündiger Spaziergang um den Waldsee

Langenhagen. Jetzt  trafen sich 13 Menschen ohne Schuhe, um mit Petra Rost einen zweistündigen entspannten Barfußspaziergang am Wietzesee zu machen.
„Barfußgehen beginnt im Kopf“, so der Leitsatz. Das Immunsystem wird gestärkt, Ängste abgebaut und die Seele positiv beeinflusst.
Je unebener und vielseitiger der Boden, desto höher ist der Anspruch an die Füße, die das immer wieder ausgleichen müssen. Muskulatur, Sehnen und Faszien arbeiten auf Hochtouren und sorgen für eine angenehme Körperwärme und so ganz nebenbei wird der gesamte Körper stabilisiert.
Während der Runde gab es Infos rund um die Füße, kleine Einheiten Fußgymnastik und Zehenyoga. Am Schluss durften sich alle auf das Nagelbrett stellen und anschließend die Füße auf Korken und Bällen abrollen. Nebenbei gab es Infos rund um Minimalschuhe/Barfußschuhe, denn die bieten den Füßen genug Platz.
Fazit der lächelnden Teilnehmer: So schlimm war`s gar nicht und die Füße sind warm.
Weitere Spaziergänge mit fröhlichen Füßen sind geplant. Interessierte dürfen sich gern bei Petra Rost unter der Telefonnummer (0170) 1 44 80 24 melden.