Beim Überholen kollidiert

In Kiebitzkrug hat's am Donnerstagmittag heftig gekracht.Foto: G. Gosewisch

Kiebitzkrug: Schwerer Unfall auf der L 190

Kiebitzkrug (gg). Erheblicher Blechschaden ist bei einem Unfall auf der L190, Ecke Maaßweg, in Fahrtrichtung Wedemark entstanden. Bei einem Überholmanöver von rechts kollidierte ein Wagen, der von der Autobahnabfahrt kam, mit einem weiteren Auto, das in einer Rückstau-Kolonne vor der Baustelle Kiebitzkrug stand. Dort ist die provisorische Ampelschaltung nicht in Betrieb, schleppender Verkehr bei einer reduzierten Geschwindigkeit von zehn Stundenkilometern an der Tagesordnung. „Der Schwerlastverkehr kann hier nicht fließend vorankommen“, erläuterte Hauptkommissar Krüger vom Polizeikommissariat Langenhagen vor Ort. Über die Polizeileitstelle wurden Rettungskräfte und die Unfallforschung hinzugezogen, da zunächst Personenschäden vermutet wurden. Es blieb beim Sachschaden, der allerdings erheblich ist. Die beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrtauglich und mussten beide abgeschleppt werden. Hauptkommissar Krüger verweist auf die Sachverständigengutachten an den Fahrzeugen, die Aufschluss über die Geschwindigkeiten beim Aufprall geben werden. Nach seiner Einschätzung lag die aber sicherlich deutlich höher als 50 Stundenkilometer.