Benefiz-Flohmakrt

Beitrag für Friedensarbeit in Afghanistan

Langenhagen. Bleibenden Eindruck hat der Vortrag von Reinhard Erös bei den Oberstufenschülern der IGS hinterlassen. Der Arzt berichtete von seinen Erfahrungen in Afghanistan, beeindruckte mit seiner bisherigen Friedensarbeit - zusammen mit seiner Familie hat er in Afghanistan in den letzten 25 Jahren umfangreiche medizinische Hilfe geleistet, knapp 30 Schulen aufgebaut und damit 60.000 Schülerinnen Zugang zu Bildung gegeben. Sein Aufruf für mehr Respekt vor der fremden Kultur und seine Projekte, die auf Hilfe zur Selbsthilfe ausgerichtet sind, gaben viele Denkanstöße. "Nach diesem Vortrag erwuchs in meinem Politikkurs, Jahrgang zwölf, der Wunsch, selbst aktiv zu werden", sagt Politiklehrer Thomas Krix. Daher wurde für den Tag der offenen Tür an der IGS ein Benefiz-Flohmarkt organisiert. Der Erlös des Flohmarktes ergab über 200 Euro, die die Schüler an die Kinderhilfe-Afghanistan, die Hilfsorganisation von Reinhard Erös, spendeten.
Die übrig gebliebenen Flohmarktartikel wurden an die Bethel-Stiftung und den Kostnixladen in Langenhagen weitergeleitet.