Bernd Vogel ist neuer Präsident des Lion Clubs

Past-Präsident Stefan Bause (links) übergibt das Zepter an den neuen Lions-Präsidenten Bernd Vogel.
 
Die Stadtparkrebellen haben für die musikalische Unterhaltung gesorgt.

Feierliche Amtsübergabe mit Musik / Vorstellung des neuen Adventskalenders

Langenhagen (lo). Bei strahlendem Sonnenschein traf sich der Lions Club Langenhagen Ende Juni zu einem ganz besonderen Anlass im Jägerhof. Denn es stand wieder der Präsidentenwechsel an. „Vor ziemlich genau einem Jahr habe ich euch alle bei uns im Garten begrüßt, voller Spannung und Ungewissheit. 32 Clubabende liegen nun hinter mir und jedes habe ich mit einem Gedicht begonnen. Das möchte ich auch heute“, begrüßte der nun Past-Präsident des Lions Club Stefan Bause. Doch er blickte auch auf ein ereignisreiches Jahr zurück. „Wir haben viele Organisationen unterstützt“, freute sich Bause. Ihm gibt dies ein besonders gutes Gefühl, jemanden zu unterstützen ohne selbst davon ein Vorteil zu haben.
Ein besonderer Dank geht aber auch an Bernd Vogel. „Du hast mir immer als Vizepräsident zur Seite gestanden“, betonte Bause. Und weiter: „Ich wünsche dir die gleiche Unterstützung und viel Erfolg.“ Denn Vogel übernimmt die jetzige Präsidentschaft für das Jahr 2019/2020. „Ich freue mich vor allem, heute so viele Lions-Freunde begrüßen zu dürfen“, sagte Vogel. Und ein Motto für das kommende Jahr hat er auch schon: Alles ist möglich. „Ein paar Sachen sind schon geplant, aber ich bin für Ideen und Vorschläge immer offen“, so der Präsident.
Mit auf dem Programm stehen in jedem Fall wieder die Clubabende und auch das Vereinsleben an sich soll nicht zu kurz kommen. So stehen unter anderem eine Firmenbesichtigung und der Besuch des Kartoffelfestes Lindenhof in diesem Jahr noch an. „Wir hatten bis jetzt immer ein geselliges Beisammensein“, ist sich Bause sicher. Und auch beim Kröpke Aktivity ist der Lions Club wieder vertreten. „In letztem Jahr hat der ganze Club mit angefasst“, erinnert sich der Past-Präsident.
Fest steht allerdings auch, das viele Unterstützungen ohne den Verkauf des Adventskalenders nicht möglich gewesen wären. Und auch in diesem Jahr bietet der Lions Club wieder einen Kalender an – diesmal allerdings mit einem neuen Thema für das Titelbild. „Wir haben das Feld in diesem Jahr weiter geöffnet und nur das Thema ‚Tiere im Winter‘ vorgegeben“, erläuterte Dr. Hans-Gerhard Knieß, welcher das Auswahlverfahren leitet.
Und die Resonanz war groß. Denn insgesamt sind 244 Bilder für den Adventskalender eingegangen. „Eine solche Vielfalt hatten wir noch nie gehabt“, sagte Knieß. Und um den Mitgliedern die Entscheidung etwas zu vereinfachen, hat er gemeinsam mit einem Team zusammen eine Vorauswahl getroffen. Zur Auswahl standen somit das Bild „Fischotter“ von der siebenjährigen Mia Franz der Kindermalschule Paliga, ein Wolf im Wald vom zehnjährigen Julian Bugs der Grundschule Kaltenweide sowie zwei Pinguine von der neunjährigen Lena Hassan von der Grundschule Engelbostel. Und die Entscheidung hätte nicht knapper sein können. Mit nur einer Stimme Vorsprung entschieden sich die Mitglieder für das Bild von Lena Hassan.
Neben der Amtsübergabe und der Auswahl des neuen Bildes für den diesjährigen Adventskalender stand aber auch noch Musik auf dem Programm. Mit vielen veschiedenen Sommerliedern begeisterten die Akkordeonspieler von den Stadtparkrebellen.