Besuch beim Biobauernhof

Herkunft der Hühner und Eier auf der Spur

Langenhagen. „Wo kommen denn die Hühner her?“ Dieser Frage sind kürzlich alle 50 Kinder aus dem Montessori Kinderhaus auf die Spur gegangen.
Seit dem 17. September sind im Kinderhaus acht Hühner zu Besuch und wohnen im Garten im Hühnermobil, bereitgestellt vom Biobauernhof Rotermund-Hemme aus Brelingen. Mit viel Spaß wird gefüttert, gestreichelt und gepflegt. Jeden Tag werden die Eier eingesammelt und in der Kinderhausküche zu Waffeln, Frühstücksei, Rührei und vielem mehr verarbeitet.
Aber wo wohnen die Hühner, wenn sie sich am Ende der vierwöchigen Besuchszeit vom Kinderhaus verabschieden? Mit der S-Bahn und dem Bus ging es auf Spurensuche nach Brelingen zum Biobauerhof Rotermund-Hemme. Herzlich Empfangen konnten die Kinder einen Vormittag alles auf dem Bauernhof erkunden. Der große Hühnerstall mit Eiersortiermaschiene, Schweine, Ziegen und Hühner füttern, Picknick im großen Bauerhofgarten und das Highlight  – die Fahrt mit dem Trecker auf den Kartoffelacker, wo viele kleine und große Hände fleißig Kartoffeln stoppeln durften. Die große Ernte wurde dank vieler Eltern, die diesen Ausflug begleitet haben, zurück ins Kinderhaus getragen. Auf dem Weg dorthin wurde überlegt, was alles Leckers in der Kinderhausküche aus den vielen Kartoffeln gemacht werden kann.