Betreuer werden gesucht

Großzügige Spenden für die Flüchtlingshilfe

Langenhagen. Spenden für die Flüchtlingshilfe wurden beim ökumenischen Tauffest erbeten. Die Kollekte erbrachte 870 Euro. Bei der Veranstaltung „Langenhagen klingt anders“ wurde ebenfalls um Spenden für die Flüchtlingshilfe gebeten. Hier kamen 634 Euro zusammen.
„Diese große Bereitschaft, unsere Arbeit mit Spenden zu unterstützen, zeigt, dass die Flüchtlinge in Langenhagen willkommen sind“, meint Wilhelm Zabel, Sprecher des Vereinsvorstands "Gemeinsam leben in Langenhagen". Aber nicht nur Geld wird für die Flüchtlingshilfe gebraucht, der Verein sucht auch dringend weitere ehrenamtliche Helfer, insbesondere für die Angebote für Kinder der Flüchtlingsfamilien. Den Kontakt stellen Elke Zach und Wilhelm Zabel gern her, Telefon (0511) 72 49 505 oder E-Mail wilhelmzabel@aol.com. Interessenten können auch gern am nächsten Treffen der Willkommensgruppe teilnehmen, das am Dienstag, 28. Juli, ab 19 Uhr im Emmaus-Gemeindehaus, Sonnenweg 17, stattfindet.
Die Willkommensgruppe des Vereins betreut Flüchtlinge in Langenhagen. Um ihnen das Einleben zu erleichtern, bietet die Willkommensgruppe die Vermittlung der deutschen Sprache im Alltag für Erwachsene an, Spielen und Basteln sowie Hausaufgabenhilfe für Kinder. Außerdem werden die Angebote Dritter vermittelt, beispielsweise Mitmachen in Sportvereinen oder Schach spielen mit den Schachtigern.