Betrüger mit neuer Masche

Trickdiebstahl vor Weihnachten

Langenhagen. Am Freitagvormittag gegen 10.15 Uhr wurde eine Frau auf dem famila-Parkplatz an der Hans-Böckler-Straße von zwei weiteren Frauen in ein Gespräch verwickelt, als sie ihre Einkäufe verstaute. Nachdem die Frauen gegangen waren, musste sie feststellen, dass ihre zuvor im Pkw abgelegte Geldbörse entwendet worden war. Vermutet wird, dass die Frauen mit der Ablenkung des Opfers einem weiteren Täter die Gelegenheit zur unbeobachteten Wegnahme verschafften. Laut der Geschädigten hatten die Frauen ein osteuropäisches Erscheinungsbild. Die Höhe des Diebesgutes beläuft sich auf 50 Euro.
In einem Einkaufsmarkt am Lohkamp kam es am Sonnabend, gegen 9.45 Uhr, zu einem Diebstahl. Während sich ein 73 Jahre alter Langenhagener zum Einkaufen im Markt aufhielt, wurde ihm durch eine bislang unbekannte Täterin die Brieftasche aus der am Körper getragenen Umhängetasche entwendet. Die Täterin war 45 bis 53 Jahre alt, 1,70 Meter 170 groß, schlanke Gestalt, deutsches Erscheinungsbild, dunkle, kurze Haare - bekleidet mit einer blauen Jeanshose und blauer Jacke.
Zwei Fälle von Taschendiebstahl im CCL wurden bei der Polizei Am Sonnabend angezeigt. Gegen 10 Uhr hielt sich eine Kundin in einer Bäckerei auf, als ihr von unbekannten Tätern die Geldbörse aus der Jackentasche entwendet wurde. Gegen 10.30 Uhr wurde einem Geschädigten die Geldbörse aus einem geschlossenen Rucksack entwendet, als er sich im Einkaufsmarkt aufhielt. In beiden Fällen wurden Geldbörsen, diverse Dokumente und je 50 Euro entwendet. Da die Taten nicht sofort bemerkt worden waren, konnten keine Täterbeschreibungen abgegeben werden. Auch verdächtige Personen waren zuvor nicht aufgefallen.