Bibelgeschichte mit fetzigen Liedern

Nach dem Musical Zachäus geht es weiter

Godshorn. "Die Aufführung des Musicals Zachäus des Jugend- und Kinderchors der Gruppe conTAKT war ein großer Erfolg", berichtet Nora Negelmann aus der Gruppe. Mitte Februar gab es zwei Auftritte in der Godshorner Kirche „Zum Guten Hirten“. Mit „Standing Ovations“ würdigten die Zuschauer das Ergebnis aus den vorangegangenen zwölf Monaten Musicalarbeit, welches durch die tollen Darbietungen musikalischer und schauspielerischer Art von den Darstellern zwischen vier und 14 Jahren überbracht wurde.
In diesem Musical ging es um den skrupellosen Zöllner Zachäus, der es aufgrund seiner geringen Größe und der großen Menschenmenge um ihn herum nicht schafft Jesus zu erblicken, als dieser die Stadt Jericho besucht. Doch möchte Zachäus Jesus unbedingt sehen und klettert auf einen Baum, um einen Blick auf ihn zu erhaschen. Jesus entdeckt ihn und lädt sich bei Zachäus zum Essen ein. Das führt unter der Bevölkerung und besonders bei den Pharisäern zu großem Unverständnis. Wie kann es sein, dass Jesus sich mit diesem skrupellosen Gauner an einen Tisch setzt. Zachäus jedoch erkennt durch Jesus, dass er sein Leben ändern muss – er bereut seine Skrupellosigkeit und möchte das Unrecht wieder gut machen, in dem er seinen Reichtum teilt.
Die belebten Texte im heutigen Sprachgebrauch sorgten immer wieder für schmunzelnde Gesichter und die modernen, fetzigen Lieder luden zum Mitswingen ein. Der Spaß der Kinder wurde schnell auf das Publikum übertragen und sorgte für eine grandiose Stimmung an beiden Abenden.
Begleitet wurden die Darsteller von der Musikgruppe conTAKT unter der Leitung von Jürgen Negelmann, der auch für den professionellen Ton bei den Aufführungen sorgte. Nora und Cordula Negelmann studierten mit dem Chor die umfangreichen Lieder und Sologesänge ein und ergänzten diese um passende Choreographien. Schauspielerisch wurden sie dabei von Maren Hartmann und Claudia Baumgart unterstützt, die die Texte mit den Kindern einübten. Ins passende Licht wurden die jungen Schauspieler und Sänger von Felix Sendrowski und Stefan Krätzig gesetzt. Dieses Zusammenspiel von Orchester, Schauspiel, Chor und Licht- und Tontechnik machte das Musical zu einem besonderen Erlebnis. "Doch die eigentlichen Stars waren die Darsteller und Sänger, die dem Musical zu diesem großartigen Erfolg verhalfen", erklärt Nora Negelmann.
Es geht weiter - der Kinder und Jugendchor der Gruppe conTAKT hat noch einiges vor. Das Einstudieren eines weiteren Musicals ist eine Option. Dazu lädt die Gruppe Kinder und Jugendliche zwischen fünf und 18 Jahren ein, die Lust haben zu singen, sich zu bewegen oder einfach durch die Musik zu entspannen. Dabei steht der Spaß an der Musik im Fokus, ganz nach dem Motto „Singen macht stark“, denn Musik baut Aggressionen ab und berührt in tiefster Seele, löst Stress und kann sogar heilen.
Die Chorproben werden mit rhythmischen Übungen, dem Stimmbildungsparcours oder Bewegungsspielen aufgelockert. Probentermine sind montags von 17 bis 18.30 Uhr im Gemeindehaus, Alt- Godshorn 61. Die Teilnahme ist kostenlos. Ansprechpartner sind Jürgen, Cordula und Nora Negelmann, Email contakt@negelmann.eu.