Biehlmann-Sprung wird Stellvertreterin

Das neue Godshorner Führungsduo: Ortsbürgermeister Willi Minne (SPD) und seine Stellvertreterin Ute Biehlmann-Sprung (CDU).Foto: O. Krebs

Godshorn: Willi Minne bleibt Ortsbürgermeister

Godshorn (ok). Der Ortsbürgermeister ist der alte, hat jetzt allerdings eine Stellvertreterin an seiner Seite. Willi Minne (SPD) ist zum dritten Mal zum Ortsbürgermeister in Godshorn gewählt worden und zwar einstimmig. Mit acht Ja- Stimmen bei zwei Enthaltungen der beiden Sozialdemokraten Friedrich Kollmeyer und Georg Weinbrenner haben sich die Mitglieder für Ute Biehlmann-Sprung (CDU) als stellvertretende Ortsbürgermeisterin entschieden. Nach Informationen des ECHO hat der bisherige Amtsinhaber Ulrich Müller erst kurz vor der Sitzung davon Abstand genommen, seinen Hut in den Ring zu werfen. Und: Bei der Wahl am kommenden Montag wird Müller auch nicht wieder als Stadtverbandsvorsitzender antreten. Zusammen mit seiner Tochter Natalie übernimmt Ulrich Müller allerdings den Fraktionsvorsitz der CDU in Godshorn. Sein Pendant bei der SPD: Ulrich Weyel, der von Georg Weinbrenner vertreten wird. Neben den bereits Genannten gehören dem Ortsrat in den kommenden fünf Jahren Rüdiger Böger (SPD), Ralf Kloos (CDU) und Bernd Jurig (Grüne) an. Verabschiedet wurden in der jüngsten Sitzung Roswitha Wiener, Martina Grothe, Friedhelm Schulz, Bernd Münkel (alle SPD), Ralf Mahlberg (CDU) und Manfred Hoppe (FDP).