Bildraum wird zum Bühnenraum

Ursula Schöndeling (links) und Alexandra Leykauf bei der Vorbereitung der Ausstellung. (Foto: G. Gosewisch)

6. Oktober: Ausstellungseröffnung im Kunstverein

Langenhagen (gg). Mit der neuen Ausstellung „Das große Gehege“ lädt der Kunstverein die Besucher zum Spiel mit der Perspektive ein. Grenzen verschieben sich, der Betrachter wird verunsichert. Mit ihren Installationen und Diaprojektionen eröffnet die Künstlerin Alexandra Leykauf neue Bildräume, die zu Bühnenräumen werden. So scheint in einer Videoprojektion ein rotierender Teppich durch den Boden hindurchzuwandern, oder eine Perspektive wird mittels Dia-Rückprojektion und Bildtechnik derart verfremdet, dass die Bildwahrnehmung des Betrachters den Realitätssinn verliert.
Dass Alexandra Leykauf ihre Werke in Langenhagen im Kunstverein ausstellt, ist der Leiterin Ursula Schöndeling zu verdanken, die in Berlin eine Ausstellung von ihr gesehen hat. Leykaufs Werke waren bereits international ausgestellt, auch in Paris im Centre Georges Pompidou. „Eine ehemalige Kegelbahn und eine Kapelle im Eichenpark – das hört sich als Ausstellungsraum in Langenhagen doch reizvoll an“, erinnert sich Alexandra Leykauf schmunzelnd an die Anfrage von Ursula Schöndeling.
Die Ausstellung „Das große Gehege“ wird im Kunstverein, Walsroder Straße 91, am Sonntag, 6. Oktober, um 15 Uhr eröffnet, ist mittwochs bis sonntags von 14 bis 17 Uhr sowie laufend in der Kapelle im Eichenpark zu sehen und wird mit Workshops auf Anfrage vermittelt; weitere Informationen im Internet www.kunstverein-langenhagen.de.