Blühende Imkerei am Wasserturm

Die Auszeichnung bestätigt Siegfried Neske in seiner Arbeit für den Imkerverein Langenhagen. (Foto: G. Gosewisch)

Siegfried Neske erhält hohe Auszeichnung

Langenhagen (gg). Die Verdienstmedaille des Landesverbandes Hannoverscher Imker ist nun Siegfried Neske verliehen worden. Mit dieser höchsten Auszeichnung der Dachorganisation in Niedersachsen werden die ehrenamtlichen Leistungen des Vorsitzenden des Imkervereins Langenhagen gewürdigt. Neu aufgestellt hat Siegfried Neske in den vergangenen Jahren das Aus- und Fortbildungsangebot für Imker und solche, die es werden wollen. Aus der gesamten Region kommen die Teilnehmer zum Vereinsgelände am Wasserturm an der Stadtparkallee.
Mehr als 80 Anmeldungen für einen Grundkurs in diesem Frühjahr sind bereits eingegangen. Aufgrund der großen Nachfrage wird ein zweiter Kurs angeboten, der am 22. März beginnt.
Statt sinkender Mitgliederzahlen verzeichnet der Langenhagener Imkerverein, der im Jahr 1863 gegründet wurde, eine stetig steigende Zahl von aktiven Hobby-Imkern – in sechs Jahren eine Verdopplung. „Die Arbeit mit den Bienen ist so faszinierend, der Spaß daran kann nicht verloren gehen“, erklärt Neske zu seinem Engagement. Bestens ist es um die Bienen im Verein bestellt. Das ist nicht selbstverständlich, denn bundesweit klagen Imker über Verluste ganzer Völker durch Milbenbefall. „Bei uns ist kein einziges Volk verloren gegangen, auch in vergangenen Jahren nicht, das freut uns sehr und bestätigt uns in unserer Arbeit“, sagt er.