Brandstiftung

Schulenburg (he). Brandstiftung vermutet die Polizei als Ursache eines Brandes, der am Sonnabend gegen 23.10 Uhr in einem Bürogebäude an der Kiefernstraße in Schulenburg ausbrach. Nach den bisherigen Ermittlungsergebnissen hatten der oder die Täter zunächst einen Rollladen im Erdgeschoss aufgebrochen, das dahinter liegende Fenster zerstört und Zeitungen in dem betroffenen Raum in Brand gesetzt. Das Feuer breitete sich schnell auf das Mobiliar aus. Ein Anwohner sah die Flammen durch das zerstörte Bürofenster und alarmierte die Feuerwehr, die die Flammen schnell unter Kontrolle hatte.
Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die möglicherweise Hinweise geben können, insbesondere zu einem Unbekannten, der nach Angaben des Anwohners in Richtung Industriegebiet davon lief. Der Mann ist untersetzt und trug eine graue Jacke sowie eine Baseballmütze. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Hannover unter der Telefonnummer (05 11) 1 09-55 55 entgegen. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.