Bruns hängt Fußballstiefel an den Nagel

Mit Punktspielen ist jetzt Feierabend für Gerhard Bruns.

SCL: Schluss nach 57 aktiven Fußballjahren

Langenhagen. Auf insgesamt 57 aktive Fußballjahre schaut Gerhard Bruns zurück. Mit dem Ende der jetzt abgeschlossenen Fußballsaison 2012/13 der Ü50 des SCL hängt er seine Fußballschuhe zu mindestens für Punktspiele an den Nagel. Mit 18 Jahren begann seine Fußballkarriere beim SV Wahnebergen (Kreis Verden). Es folgte eine aktive Zeit ab 1969 beim SV Northen-Lenthe und eine große Verbundenheit zu diesem Verein einschließlich der Vereinszugehörigkeit bis heute. “Aus Vereinen, die einem selbst viel gegeben haben, tritt man nicht aus“, so sein Kommentar. Seit dem 1. September 1989 spielte Gerhard Bruns in der Ü40 des SC Langenhagen und feierte danach mehrere Staffelmeisterschaften in der Ü50. Gedanken an ein Aufhören wurden Jahr für Jahr aufs Neue verdrängt, zumal er einfach in der Mannschaft gebraucht wurde und nicht nur als aktiver Spieler, sondern auch als „kompromissloser Eintreiber“ der Finanzen für die Mannschaftskasse. „Ein extrem zuverlässiger Typ, hilfsbereit in jeder Situation, mit klaren Prinzipien für sich und seine Umwelt“- so der Mannschaftsführer der Ü50, Fritz Rohn, - „er lässt kein Training aus und übernimmt Verantwortung, auch wenn es um die Highlights der Saison, zum Beispiel die Planung für die Abschlussfahrt der Ü50 geht“. Die Entscheidung, nicht mehr am Punktspielbetrieb teilzunehmen bedeutet aber nicht, überhaupt nicht mehr gegen den Ball zu treten. „Im Trainingsbetrieb im Sommer sowie in der Halle im Winter werde ich weiter mitmischen“, so die Aussage von Gerhard Bruns. Die Mannschaft der Ü50 wünscht ihm alles Gute und weiterhin ein Leben voller Aktivitäten.