Buschbrand in Kaltenweide

Das Gebüsch stand in hellen Flammen. Foto: Michaela Schütte/ F. Dankowsky

Anwohner löschen Feuer am Riedgrasweg selbst

Kaltenweide. Zu einem Buschbrand wurde die Feuerwehr Kaltenweide am Montagabend um 18.52 Uhr zum Herrenfeld, Ecke Riedgrasweg gerufen. Anwohner hatten das Feuer bemerkt und mit einem Sechs-Kilogramm-Pulverlöscher erste Löschmaßnahmen eingeleitet. Die eingetroffene Feuerwehr musste das abgebrannte Gebüsch lediglich mit einer Kübelspritze nachlöschen. Abschließend wurde die Brandstelle mittels Wärmebildkamera kontrolliert. Nach kurzer Einsatzzeit konnte die Feuerwehr wieder einrücken. Unter der Einsatzleitung von Ortsbrandmeister Uwe Glaser waren drei Fahrzeuge mit 17 Kräften sowie die Polizei im Einsatz. Um 20.32 Uhr wurde die Feuerwehr Kaltenweide am Montagabend erneut alarmiert. Ein Lokführer sah bei der Durchfahrt des Kaltenweide Bahnhofs eine Rauchentwicklung und vermutetet einen Containerbrand. Die Erkundung durch die Feuerwehr ergab keine Feststellung.