Caren Marks kommentierte Zeitgeschichte

Marc Köhler (von links), Caren Marks und Marco Brunotte zeigen das Protokollbuch aus dem Jahr 1922. (Foto: G. Gosewisch)

SPD in der Sommerschule auf eigenen Spuren

Krähenwinkel (gg). Stolz ist der SPD-Ortsverein Krähenwinkel auf ein historisches Dokument: ein Protokollbuch aus dem Jahr 1922. Die Versammlungen der SPD-Ortsmitglieder sind darin verzeichnet, die Einträge liefern wichtige zeitgeschichtliche Hinweise. „Das ist das einzige Dokument dieser Art, was über die Zeit des Nationalsozialismus hinaus gerettet wurde. Es war auf einem Dachboden hinter einem Balken versteckt“, betonte SPD-Ratsherr und Vorsitzender der SPD-Krähenwinkel Marc Köhler bei einer Lesung, die im Rahmen der bekannten „Sommerschule“ stattfand. Der SPD-Ortsverein Langenhagen veranstaltet die traditionell in den Sommerferien, in diesem Jahr zum 27. Mal. Mitglieder und interessierte Bürger machen dabei an verschiedenen Tagen Ausflüge mit Programm. Für die erste Station ging es mit dem Fahrrad vom Rathaus-Innenhof nach Krähenwinkel zum neuen Clubheim des TSV Krähenwinkel-Kaltenweide. Dort wurden die Teilnehmer von der Bundestagsabgeordneten Caren Marks und vom Landtagsabgeordneten Marco Brunotte empfangen. Schnell entwickelte sich ein Gespräch parallel zur Lesung, auch weil im historischen Protokollbuch nicht nur kommunalpolitische Tagesordnungspunkte vermerkt, sondern auch viele reichspolitische Themen zu finden sind. „Kommunalpolitik gehörte noch nie in das Kellergeschoss, sonder war immer schon das Fundament der Politik“, kommentierte Caren Marks. Unter den Zuhörern war auch Günther Rümper. Er ist Enkel von Wilhelm Zimmerschied, der im historischen Protokollbuch immer wieder erwähnt wird.
Der nächste Ausflug der Sommerschule ist am Mittwoch, 7. August. Dann geht es nach Kaltenweide, wo die Geschichte des Neubaugebiets Weiherfeld von Ortsbürgermeister Wolfgang Langrehr und Klaus Dittmann, Vorsitzender der SPD Kaltenweide, vorgestellt wird. Auch hier ist der Startpunkt der Rathausinnenhof. Um 15 Uhr geht es dort mit dem Fahrrad los.