Danke an Stern-Sponsoren

Lutz Reßmeyer würde sich über weitere freuen

Kaltenweide (awi). Das übliche Gruppenbild als sichtbares Dankeschön an die Sponsoren der Weihnachtssterne in Kaltenweide war ja dieses Jahr aus bekannten Gründen nicht möglich. Danke sagen möchte Lutz Reßmeyer, der als Hauptorganisator hinter der Aktion steht, aber trotzdem: an die Sponsoren der neuen Weihnachtssterne Norbert Missner von HWS, Klaus Mühl, Reinhard Grabowsky, Landwirt Heinrich Schmidt, Florian Roth von der Firma Komarek sowie Axel Siebert und Jörg Engel, die sich einen Stern teilen. Natürlich geht auch ein herzlicher Dank an den Ortsrat Kaltenweide, der wieder die Installation der Steckdosen an den Laternenmasten bezahlt hat, an die Wirtschaftsbetriebe, die den Strom finanzieren, und an die Helfer beim Austauschen der Glühbirnen und beim Aufhängen und Abnehmen. Insgesamt hat Lutz Reßmeyer, der bereits drei eigene Sterne hat, 2020 zehn neue Sterne besorgt, um die Lücken in der Weihnachtsbeleuchtung in Kaltenweide zu schließen und das Geld für die, die noch ohne Sponsoren sind, erst einmal vorgestreckt. Ein Stern kostet einmalig 360 Euro und verbleibt auf Dauer im Besitz des Sponsors. Wer Interesse hat, einen Stern zu übernehmen, kann sich gerne bei Lutz Reßmeyer unter Telefon (01 72) 51 456 97 melden. Und das Gruppenbild der neue Sponsoren wird – so denn es Corona dann wieder zulässt – in der nächsten Vorweihnachtszeit nachgeholt. Vielleicht sind ja bis dahin schon wieder neue dazugekommen.