Das Alphabet mit den Adjektiven

Sprachferien für Geflüchtete in Godshorn

Godshorn (ok). Deutsch lernen war natürlich auch angesagt, aber nicht stumpf, denn genauso stand der Spaß im Vordergrund. „Deutsch lernen, soziales Lernen und auch ein Ferienprogramm haben wir in der Woche untergebracht“, erläutert Diakonin Annika Kruse, die die Sprachferien für Geflüchtete organisiert hat. Sie sind zum zweiten Mal über die Bühne gegangen. „Aber alles im entspannten Rahmen“, sagt Annika Kruse schmunzelnd. Die Mädchen und Jungen spielten Kicker und Billard, Fußball und Indiaca. Oder sie erweiterten ihren Wortschatz beim Adjektive-Alphabet. In der Woche zuvor waren übrigens die Kinder an der Reihe; sie tobten trotz Regenwetters im Eichenpark.