„Das Laute, Bunte und Quirlige fehlt“

"Satt und schlau" und die Grundschule Godshorn arbeiten gut zusammen: Andrea Kunkel (von links), Eva, Ryan, Rozhya und Diakonin Yvonne Lippel. (Foto: O. Krebs)

Grundschule Godshorn: Kreativität ist gefragt, um dem Tag Struktur zu geben

Godshorn (ok). Noch fehlen die Erstklässler, aber die kommen am 15. Juni in die Schule. Dann sind alle rund 290 Schülerinnen und Schüler in Godshorn wieder beisammen. Das erste Mal seit Mitte März. Wenn auch nicht gleichzeitig, denn der Unterricht läuft in Corona-Zeiten ja mit dem nötigen Abstand und unter strengen Hygienerichtlinien. Aber Schulleiterin Andrea Kunkel ist richtig stolz auf ihre Kinder: „Sie machen das prima.“ Und auch über ihre Kolleginnen freut sie sich, sie hätten die nicht einfache Situation von Anfang an gut gemeistert. „Wir mussten dem Tag eine Struktur geben“, so lautete von Anfang an die Devise. So wurde gleich Material mit nach Hause gegeben, über das schulinterne Programm I-Serve Kontakt aufgenommen oder eine Videokonferenz anberaumt. Manche Klassenlehrerinnen haben sogar auf konventionellem Weg einen Ostergruß per Postkarte verschickt. Andrea Kunkel: „Wir hatten eine bunte Mischung von Formaten.“ Wenn die Krise eines erreicht habe, so sei es zumindest die digitale Beschleunigung.
In der Notbetreuung, die sukzessive hochgefahren worden ist, sind jetzt 30 Kinder. Da springt auch Diakonin Yvonne Lippel an, die in der Schule die Hausaufgabenbetreuung „Satt und Schlau“ anbietet. Wenn auch ohne Mittagessen. Für telefonische Beratung stand jederzeit Sozialpädagogin Sandra Behrens-Böhlke bereit. Für Andrea Kunkel steht in diesen besonderen Tagen nicht unbedingt die Stoffvermittlung, sondern vor allen Dingen das soziale Miteinander im Vordergrund. Wie es im nächsten Schuljahr weitergehe, sei noch nicht abzusehen, aber ein Einschulungsritual solle es auf jeden Fall geben. Andrea Kunkel hofft zumindest, das die Schule in absehbarer Zeit wieder zur Normalität zurückkehren könne. Die Motivation, zu Hause zu lernen, sinke mit der Zeit doch. Und: „Das Laute, Bunte und Quirlige, was einfach zu Schule gehört, fehlt.“