Das lebendige Wasser

Glücklicherweise gab es keine blauen Finger beim Zerhacken des Eisklotzes. (Foto: O. Krebs)

Kühles Nass ist Oberthema beim Kinderkirchentag in Engelbostel

Engelbostel (ok). Das Wasser spielt in der Bibel eine große Rolle, es ist erfrischend und lebensnotwendig. Und auch in der Jahreslosung 2018 heißt es: "Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst. " Beim Kinderkirchentag, an dem alle Langenhagener Kichengemeinden einmal im Jahr teilnehmen, drehte sich dieses Mal in der Engelbosteler Martinsgemeinde alles um dieses Lebenselixier – sowohl im Gottesdienst als auch bei den einzelnen Aktionen. So mussten Wasserbecher unfallfrei transportiert werden, Wasserbomben geschmissen und ein Eisklotz zerhämmert werden. Der neue Engelbosteler Diakon Stefan Weisser zog einen schönen Vergleich: "Wenn das Leben eine Wüste ist, könnte Jesus die Wasserquelle sein, an der man sich erfreuen kann." Es müsse allerdings zwischen dem Sagen und dem Tun unteschieden werden, aber in der Bibel existiert ja durchaus auch das Bild, wo Jesus sagt "Ich bin das Wasser." In einem kleinen Theaterstück ging es um die Frau, die Jesus am Brunnen getroffen hat. Übrigens: Im nächsten Jahr wird der Kinderkirchentag am 21. September ganz groß in der Elisabethkirche gefeiert. 150 Jahre Kirchenbau werden gefeiert.