Das „Licht von Bethlehem“ leuchtet im Anna-Schaumann-Stift

Im Anna-Schaumann-Stift leuchtet in dieser Vorweihnachtszeit das „Licht von Bethlehem". 

Es bringt Frieden und sorgt für Zusammenhalt und Rücksichtnahme

Langenhagen. Der Verband christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) war jetzt in dieser Vorweihnachtszeit zu Gast im Langenhagener Pflege- und Beratungszentrum Anna-Schaumann-Stift. Im Namen des Vereins übergab Vanessa Jünger „das Licht von Bethlehem“ an die Bewohnerinnen Ruth Leunig und Erika Schmidt sowie an Diakonin Marie Luise Margenfeld und an Dietmar Schwabe, Leiter der Sozialen Betreuung.
Von der Bedeutung her erinnert das Licht an das Ursprüngliche, an den Frieden auf der Welt und an den Zusammenhalt sowie an die Rücksichtnahme in Zeiten der Pandemie. „Für die Bewohnerinnen und Bewohner und auch für uns Mitarbeitende eine tolle Geste, über die wir uns sehr gefreut haben“, erklärte dazu Dietmar Schwabe. Von daher ist für das Jahr 2021 eine Wiederholung der Aktion geplant. Auch dann wird wieder das ganz besondere Licht auf der Terrasse der zum Unternehmensbereich Bethel im Norden gehörenden Einrichtung leuchten und alle Beteiligten erfreuen.