Das richtige politische Werkzeug an der Hand

Anja Sander (SPD) will das Gelernte für die politische Arbeit in Langenhagen nutzen.

Anja Sander: erfolgreiche Absolventin der SPD-Kommunalakademie

Langenhagen. Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende im Rat der Stadt Langenhagen, Anja Sander, hat die SPD-Kommunalakademie erfolgreich absolviert. Klaus Tover, Leiter der SPD- Parteischule, im Willy-Brandt-Haus in Berlin und Alexander Götz, Geschäftsführer der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK) , übergaben Sander das Abschluss-Zertifikat in Springe. Die Kommunalakademie ist 2001 gegründet worden, um die Zukunft der Demokratie auf lokaler Ebene zu fördern. Jedes Jahr werden in Nord- und Süddeutschland jeweils 120 junge Politikerinnen und Politiker nominiert. Sander hatte im Juli erfahren, dass sie unter den Teilnehmern sein durfte. In den Monaten September bis Dezember standen dann an vier verlängerten Wochenenden Themen auf dem Lehrplan wie „Handlungsfelder und Selbstverständnis ehrenamtlicher Kommunalpolitik“, „Umgang mit kommunalen Herausforderungen“, „Strategische Planung und Steuerung in der Kommune“ oder „Soziale Gerechtigkeit und Zusammenhalt in der Kommune“. Neben vier Management-Trainerinnen und -Trainern standen dabei auch immer wieder Dozenten aus der kommunalen Praxis als Ansprechpartner zur Verfügung. „Um gute Politik für die Menschen machen zu können, braucht man das richtige Werkzeug. Das Gelernte kann ich bei der politischen Arbeit hier in Langenhagen sehr gut einsetzen,“ sagt Sander.