"Das war ganz großes Kino"

Jugendchor Langenhagen begeistert an der Herrenhäuser Allee

Langenhagen. Jetzt haben das Studentenwerk und die Stadt Hannover bei den "Chortagen Hannover" zur "Langen Tafel des Generationendialogs" eingeladen. Jung und Alt kamen in entspannter Atmosphäre und bei Kaffee und Kuchen miteinander ins Gespräch . Für das kulturelle Rahmenprogramm sorgte der Niedersächsische Chorverband. Die auftretenden Akteure zeigten dabei alle Facetten, die das Singen im Chor bietet. Auch der Jugendchor Langenhagen war bei der "Langen Tafel des Generationendialogs" dabei und begeisterte gemeinsam mit dem Jungen Groovechor Hannover das Publikum.
Chorleiter Tobias Lüer hatte für den Auftritt in der Herrenhäuser Allee nicht nur den Jugendchor Langenhagen dabei, sondern auch den Jungen Groovechor Hannover, der mit einer groovigen Version von "Sweet dreams" bereits zu Beginn viel Applaus erntete und seinem Namen alle Ehre machte. Coldplays "Viva la vida", von Tobias Lüer arrangiert und vom Jugendchor Langenhagen gesungen, kam beim Publikum ebenfalls gut an. Eine besondere Überraschung für die Zuhörer hatte Chorleiter Lüer dann mit dem Arrangement von Mikas "Happy ending". Beide Chöre sangen, unterstützt von einem Streicherensemble und Cajonspieler, voller Hingabe und sorgten bei dem einen oder anderen Zuhörer trotz warmer Temperaturen für Gänsehaut. Tosender Applaus war die verdiente Belohnung für diesen mitreißenden Auftritt. Das Publikum forderte eine Zugabe und spontan wurde "Millionär" von den Prinzen angestimmt. Oliver Woidtke, Vorsitzender des Jugendchors Langenhagen, brachte abschließend mit "Das war ganz großes Kino!" den Auftritt auf den Punkt.
Ende Juli verabschiedet sich der Jugendchor Langenhagen in die verdiente Sommerpause. Kinder und Jugendliche ab der fünften Klasse, die den Chor gerne verstärken möchten, sind herzlich zu den Proben nach den Ferien eingeladen. Der Jugendchor Langenhagen trifft sich jeden Mittwoch von 17.30 bis 19 Uhr im Musikraum der Grundschule Godshorn.