Das Warten hat sich gelohnt

Levin (6) (unten), Sareta (8) (oben von links), Aleksandra (7), Kevin (8), Zsedra (6) und Kim (7) sind von den neuen Spielgeräten begeistert.Foto: D. Thiele

Spielplatz Rathenaustraße erhält vier neue Spielgeräte

Langenhagen (dt). Nach gut drei Monaten Bauzeit wurde am Freitag der Spielplatz Rathenaustraße endlich wieder für Kinder freigegeben. Und das Warten hat sich gelohnt: Vier neue Geräte und die bereits vorhandene Seilbahn laden zum Spielen und Toben ein.
In der Vergangenheit gab es immer wieder Probleme mit Vandalismus und der nur schlecht einsehbare Platz wurde oft von heimlich rauchenden Schüler der benachbarten Schule benutzt. Nun ist die störende Mauer abgerissen und viele Pflanzen wurden gestutzt. „Wir wollten Licht und Luft reinbringen und den Spielplatz für alle Altersgruppen einladend gestalten“, berichtete Birgit Karrasch vom Fachdienst Grünplanung in Langenhagen. Eine Sanierung sei längst überfällig gewesen. 75.000 Euro wurden in die Arbeiten investiert. „Das ist für solch einen großen Spielplatz ein geringes Budget, aber wir hoffen auf mehr Geld in den nächsten Jahren.“ Schließlich solle mindestens noch ein Klettergerüst für ältere Kinder angeschafft werden. Aber auch ohne dieses ist der Platz schon jetzt eine Bereicherung für die vielen Kinder in der Umgebung. Auch die Eltern können sich freuen: Der Kleinkindbereich, der früher im vorderen Bereich lag, wurde jetzt mit dem restlichen Spielplatz zusammengezogen. „So können mehrere Kinder verschiedenen Alters gut beaufsichtigt werden.“ Ein besonderes Lob sprach Karrasch den Anwohnern aus: „Sie haben aktiv mitgearbeitet und Wünsche geäußert, die wir gerne erfüllt haben.“
Mit dem Umbau des Spielplatzes ist es jedoch noch nicht getan, das nächste Projekt für Kinder und Jugendliche in Langenhagen steht schon in den Startlöchern. Dabei dürften die Skater auf ihre Kosten kommen. „Wir sind dran“, so Karrasch. „4.000 Euro wurden uns bereits als Spende für die neue Skateanlage in der Konrad-Adenauer Straße in Aussicht gestellt."