Das Wirrwarr um die Impftermine

Medizin Mobil wartet vergeblich auf mobiles Team

Langenhagen (ok). Sie sollten eines der ersten Heime in Niedersachsen sein, die Corona-Schutzimpfungen bei Medizin Mobil am Straßburger Platz sollten laut Geschäftsführer Aleksandr Vogelsang am Sonntag, 3., und Montag, 4. Januar, über die Bühne gehen. Nur: Passiert sei nichts. Auf Nachfrage sei nach einer Entschuldigung auf Missverständnisse in der Kommunikation zwischen dem Impfzentrum und den Heimaufsichten verwiesen worden. Kommunikationsprobleme, die es offensichtlich wirklich gibt, denn auf Nachfrage des ECHO hat Udo Möller, Pressesprecher der Landeshauptstadt Hannover, geantwortet, dass es bisher gar keine Termine für Medizin Mobil gegeben habe. Das sei erst in der zweiten Kalenderwoche der Fall. Nur: Von diesen Terminen wusste Vogelsang bislang nichts. Eine Priorisierung wird nach seinem Kenntnisstand den laufenden Gegebenheiten wie vorhandener Impfstoff oder Covidgeschehen in den Einrichtungen getroffen und unterliege keinem starren Muster.