Das Ziel vor Augen

Präsentiert sich in starker Form: Scorpions-Goalkeeper Brett Jaeger. (Foto: M. Bühler)

Drittes Play-Off-Spiel: Scorpions schlagen Selb mit 5:1

Wwedemark/Langenhagen. Das war nicht nur ein ganz, ganz wichtiger Sieg, sondern auch eine sehr starke Leistung. Eine geschlossene Mannschaftsleistung, die sowohl in der Defensive als auch im Spiel nach vorne überzeugte.
Realistisch muss man sagen, dass die Serie momentan 2:1 für die Scorpions steht, aber mehr auch nicht. Am Freitag, 7. Mai, ab 19.30 Uhr  in Selb gilt es mit genau der gleichen Einstellung in die Partie zu gehen, die auch am Dienstag diesen überzeugenden Erfolg gebracht hat. Zwei der drei Finalspiele wurden bisher in der Overtime oder  im Shoot-Out entschieden, was zeigt wie eng diese Aufstiegsserie zur DEL 2 ist.
Aktuell ist noch nicht zu sagen, ob Christoph Kabitzky am Freitag wieder einsatzfähig sein wird. Festzustellen ist aber, dass unsere große medizinische Abteilung nicht nur während der gesamten Saison, sondern auch jetzt gerade in den Playoffs eine hervorragende Arbeit leistet.
Anreisen wird das Team wie auch am vergangenen Sonntag nach einem gemeinsamen Mittagessen im Doppeldeckerbus.