Den Körper durch Schwingungen reinigen

Angela Sievers bietet jetzt Kurse in der Paracelsus-Klinik an.Foto: O. Krebs

Modellprojekt an onkologischer Tagespraxis

Langenhagen (ok). Stress, Ängste, Zwänge – jeden von uns kann uns treffen, aber Schwererkrankte wie zum Beispiel Krebspatienten leiden natürlich verhältnismäßig oft darunter. Die tagesonkologische Praxis in der Paracelsus-Klinik, die von Petros Panagiotou geleitet wird, versucht jetzt einen neuen Weg zu gehen, um diese Ängste abzubauen, arbeitet ab kommenden Monat mit der Peter-Hess-Klangmassagepraktikerin Angela Sievers zusammen. Angela Sievers betreibt seit etwa zehn Jahren ihr Zentrum für Entspannung "Mitte & Harmonie" an der Walsroder Straße. "In der östlichen Vorstellung ist der Mensch aus Klang entstanden, ist also Klang", erläutert sie. Misstöne bringen den Körper nach ihrer Auffassung aus dem Gleichgewicht. Die Klangschalen und Gongs, mit deren Hilfe auch Fantasiereisen unternommen werden können, sorgten für innere Ruhe und bauten Stress ab, gerade als Ergänzung zum "technisch geprägten" Klinikalltag. Angela Sievers: "Der Körper wird in Schwingungen versetzt, ein Reinigungsprozess beginnt." Die Schwingungen gingen sogar durch die Kleidung, die oft mit Wasser gefüllten Klangschalen wirkten energetisierend. Verspannungen und Blockaden lösten sich bei diesem physikalischen Prozess, der auf Ganzheitlichkeit basiere; die Wellen breiteten sich im Körper aus, der ja bekanntlich zu 70 bis 80 Prozent aus Wasser bestehe. Für Mittwoch, 15. Juni, lädt Angela Sievers zu einem Infoabend in die Paracelsus-Klinik ein; Beginn ist um 18 Uhr im Vortragsraum. Der Startschuss für die Einzelkurse fällt dann am Montag, 18. Juli, um 15 Uhr; eine Fantasiereise schließt sich um 18.30 Uhr an.