Der Jahrhundert-Schuss

Verena Daehne traf voll ins Schwarze.

Verena Daehne stiehlt Bürgerkönig Dirk Volmer die Show

Kaltenweide. Üblicherweise wird den SiegerInnen der Gemeindescheibe der größte Jubel zu Teil – anders in diesem Jahr in Kaltenweide. Selbstverständlich erhielt Dirk Volmer als neuer Bürgerkönig einen gebührenden Applaus, doch die Show stahl ihm im Nachhinein Verena Daehne beim sogenannten „Schinkenschießen“. Mit einem Teiler von 0,00 hatte sie einen Jahrhundert-Schuss auf der Scheibe platziert, wie Schießsportleiter Stefan Gläser ihr bei der Siegerehrung attestierte. Auf dem Treppchen platzierten sich zudem Stephan Niemeier (Teiler 5,00) und Dirk Trapp (6,40).
Für ausreichend Eier-Nachschub sorgten in diesem Jahr drei sehr erfolgreiche Damen: Nicole Schmidt (Teiler 2,00) schaffte es auf den ersten Platz, Nadine Neumann (4,47) folgte auf Rang zwei und schaffte es knapp vor Sina-Marie Rehwinkel (5,00), die Rang drei belegte.
Spannung bot auch die Siegerehrung der Gemeindescheibe, bei der Dirk Volmer mit einem Teiler von 8,24 knapp vor Moritz Fischer (9,21) und Fabian Trage (11,40) als Sieger hervorging. Das beliebte Eierschießen, als erste gemeinsame Veranstaltung des SV Kaltenweide und SV Altenhorst wurde mit einem neuen Teilnehmerrekord von 352 Personen historisch für beide Schützenvereine. Die Gemeindescheibe wird zusammen mit den Scheiben der Schützenköniginnen und -könige an Pfingsten angebracht, wenn in Kaltenweide wieder traditionell das Schützenfest gefeiert wird.