Der Kulturring empfiehlt

Burkhard Damrau (links) und Dieter Richter agieren in der Pfeffermühle. (Foto: Kulturring)

Sondergastspiel der Leipziger Pfeffermühle

Godshorn. Dem Kulturring ist es gelungen, die „Leipziger Pfeffermühle“ zum zweiten Mal in diesem Jahr nach Godshorn zu holen. Mit ihrem Programm „da capo“ gastieren Dieter Richter und Burkhard Damrau, begleitet von Marcus Ludwig am Piano am 16. Oktober 2012 um 20 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Godshorn.
Wiedersehen macht Freude. Besonders dort, wo politische Satire angesagt ist – im Kabarett. Mit den Pfeffermüllern gibt es ein Wiedersehen der besonderen Art. Highlights aus Programmen der letzten Jahre: Früher war Deutschland ein reiches Land, heute gehört es den Reichen. Der Staat ist in den Miesen. Oben kreist nicht mehr der Bundesadler, sondern der Pleitegeier. Also, sparen, sparen, sparen.
Aber wovon? Schwindsucht in den Taschen des Bürgers. Halt, stimmt nicht! Es gibt auch Gewinner. Die Hartz 4 Empfänger, die Nassauer der Nation. Jeder bekommt monatlich fünf Euro mehr. Das sind 20 Brötchen zusätzlich. Soviel kann eine Person alleine gar nicht essen. Oder sollen sie nur daran ersticken? Wissen Politiker bei ihren Entscheidungen überhaupt noch was sie tun?
Auf der Bühne stehen zwielichtige Gestalten, Trickser, Täuscher, Bauernfänger - hervorragend gespielt und mit Pfeffer serviert von Burkhard Damrau und Dieter Richter.
Karten zum Preis von 18 Euro gibt es ab sofort in den Vorverkaufsstellen bei der Fleischerei Handke, Bäckerei Hartmann, Buch u. Papier Monika Frommeyer und der Hannoverschen Volksbank, Walsroder Straße.